Vorwort

Vorwort

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

einmal mehr möchte ich Ihnen das großartige Sommerlied »Das Jahr steht auf der Höhe« (Gotteslob 465) ans Herz legen, das die Besonderheit, aber auch Ambivalenz dieser Tage gut ins Wort bringt. Die Sammlung der Substantive deutet das bereits an: Jahr – Höhe – Waage – Nähe – Mitte – Herr – Blühen – Reifen – Ende – Beginn – Wort – Tag – Nacht – Ängsten – Liebe – Macht – Dunkel – Helle – Schmerz – Glücklichsein – Stelle – Führung – Abschied – Zeit – Tage – Ziel – Tun – Morgenschimmer – Grab – Sonne – Mensch.
Das fröhliche Mitsommerlied vereint vielfache Erfahrungen, nüchterne Erkenntnisse, ernsthafte Bitten und große Zuversicht. Man kann es am Johannestag singen, aber auch den ganzen Sommer lang. Nehmen Sie es mit zur Arbeit, singen oder summen sie es im Urlaub!

Einen wunderbaren Sommer wünscht Ihnen auch im Namen der Kolleg_innen

Thomas Kroll



Veranstaltungsportal der Pastoralen Dienststelle

Seit dem 5. Februar 2019 ist das neue Veranstaltungsportal für Veranstaltungen, Kurse und Seminare der Pastoralen Dienststelle online. Unter www.erzbistum-hamburg.de/pastoral können Sie stöbern, sich informieren und online anmelden.



Open-Air-Filmabend in St. Morus am 23. August 2019

Wie in den Jahren zuvor findet am Freitag, den 23. August ab 20:30 Uhr ein Open-Air-Filmabend statt im Innenhof zwischen Kirche resp. Kolumbarium und Trauerzentrum St. Thomas Morus (Koppelstr. 16 in 22527 Hamburg-Stellingen). Es ist der Auftakt zur neuen Reihe von monatlichen Themenabenden im Trauerzentrum St. Thomas Morus.

Beim Open-Air-Filmabend erwartet Sie eine unterhaltsame Auswahl an Kurz(spiel)filmen sowie Live-Musik, vorab und passgenau zwischen den einzelnen Filmen. Darüber hinaus ist für Getränke gesorgt. Entdecken Sie einen ungewohnten Ort und erleben Sie eine wunderbare Spätsommernacht unter freiem Himmel.

Dr. Thomas Kroll führt durch den Abend und lädt ein zum Hören und Schauen, zum Lachen und Nachdenken, zum Plaudern und Genießen. Er hat einmal mehr neue, kurzweilige Filme im Gepäck, die eine Vielfalt von Themen und die Fülle des Lebens vor Augen führen – und sich so auch anbieten für den Einsatz in Katechese, Religionsunterricht und Liturgie. Als Kooperationspartner ist die Abteilung Schule und Hochschule mit dabei, setzt man doch im Unterricht nur ein, was man zuvor gesehen und erlebt hat.

Nutzen Sie die Chance der gemeinsamen, abwechslungsreichen Sichtung!



Save the Date: Ansveruswallfahrt am 8. September 2019

Unter dem Titel »Glauben in Freiheit« findet am Sonntag, 8. September 2019 endlich wieder die Ansveruswallfahrt statt – nach der Pause im Vorjahr aufgrund der großen Bistumswallfahrt.

Die einen lockt das Ziel, andere der Weg, manche die körperliche Herausforderung, viele das gemeinsame Unterwegssein. All das bietet einmal mehr die diesjährige Wallfahrt zum Ansveruskreuz bei Ratzeburg. Ob zu Fuß, per Boot oder mit dem Fahrrad, bisweilen auch mit dem Auto: Dabei sein, ankommen, Gott nachspüren und gemeinsam feiern, gern in ökumenischer Verbundenheit – darum geht's!

Einen Flyer mit vielen Informationen finden Sie hier



»Meine Seele lebe, sodass sie dich lobe« (Ps 119,175). Einführung in die Psalmen

Eine wunderbare Veranstaltung im Kloster Nütschau von Freitag, 16. August, 17.30 Uhr bis Sonntag, 18. August 2019 um 13 Uhr mit Regionalkirchenmusiker Norbert Hoppermann. Er hilft, die richtigen Töne zu finden. Denn die heiligen Worte, so steht's im Gotteslob (S. 130), »sollen nicht nur im Stillen gelesen, sondern laut gesprochen, ja gesungen werden. Dadurch entsteht ein Klangraum des Wortes Gottes, der nicht allein im Kopf da ist, sondern über Lippen und Mund in das Ohr geht.«

Mehr hier www.erzbistum-hamburg.de/pastoral



»Können Sie mal lesen?« Fortbildung für Lektor_innen

Herzlich eingeladen sind alle, die sich ehrenamtlich in den Pfarreien und an anderen (kirchlichen) Orten um die (neuen) Lektor_innen und deren Einführungen kümmern.
Mehr zur Veranstaltung mit Frau Daniela Braker (Referat Liturgie) am Samstag, den 24. August 2019 von 10 bis 16 Uhr im St. Ansgar Haus unter www.erzbistum-hamburg.de/pastoral



ExiAll-Mappe 2020 auf gutem Wege

Die neue Begleitmappe für ökumenische Exerzitien im Alltag des kommenden Jahres wird derzeit wieder von der Pastoralen Dienststelle Hamburg erstellt. Das Autorenteam rund um Dr. Thomas Kroll setzt sich zusammen aus Pastorin Frau Dr. Faupel-Drevs (ev.-luth.), Sr. Claire-Cécile, xavière und Sr. Françoise, xavière sowie Frau Ursula Kropp und Herrn Jens Ehebrecht-Zumsande.

Im Mittelpunkt der neuen Begleitmappe für die Exerzitien im Alltag steht das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen. Die Perikope Mt 13,24-30 dient als Stoff und Anregung für vier intensive Wochen der Glaubenskommunikation und des Gebets.

Die ExiAll-Mappe 2020 trägt den Titel »ALLES WACHSEN LASSEN! Ökumenische Exerzitien im Alltag«. Die Auslieferung ist für Mitte Oktober 2019 geplant.



Referat Kinder und Jugend

Das Referat KuJ bietet zahlreiche Veranstaltungen an, insbesondere das Sommerhighlight TETEROCK – Festival in Teterow vom 9. bis 11. August 2019. Mehr unter https://jugend-erzbistum-hamburg.de/kalender/teterock-festival-2019

Darüber hinaus haben die einzelnen Fachbereiche Folgendes vorbereitet:

Fachbereich Spiritualität

Auf einen Kaffee – Landcafe

Durstlöscher Glaube – Fotowettbewerb für junge Menschen

Ministrant_innentage in Teterow

Glauben mit Meerwert – Taizé im Norden

Fachbereich Bildung

Fairplayer-Challenge

Fachbereich Jugendverbandsarbeit

Schwedenfahrt

Ferienprogramm 108

Etwas Interessantes gefunden? Informationen zu diesen Veranstaltungen und weiteren interessanten Angeboten gibt es unter www.jugend-erzbistum-hamburg.de



Kfd-Besinnungstag mit meditativem Tanz: Sich mit Körper, Geist und Seele der Schöpfungsgeschichte nähern

Meditative Kreistänze zum Thema können helfen, zur eigenen Mitte zu finden. Einfache, ruhige oder auch beschwingte Tänze um eine Mitte bringen innerlich und äußerlich in Bewegung. Die schlichte Form ermöglicht es, sich in den Rhythmus und die Stimmung der Musik einzuschwingen. Man ist weniger im Kopf, erlebt sich ganzheitlich(er). Miteinander im Kreis tanzen kann eine intensive und stärkende Gemeinschaftserfahrung sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer Gefühl für Rhythmus hat, vorwärts und rückwärts gehen sowie sich einmal drehen kann, ist gut gerüstet. Leichte, flache Schuhe sind hilfreich.

Termin: Samstag, 21. September 2019, 10 bis 16 Uhr
Ort: Kath. Kirchengemeinde Herz-Jesu, Parade 4, 23552 Lübeck
Referentin: Elisabeth Nolte, Hamburg
Kosten: 22 € für kfd-Mitglieder, 25 € für Nichtmitglieder
Anmeldung: kfd-Hamburg, Tel. (040) 24877-270, kfd@erzbistum-hamburg.de

Anmeldeschluss: 31. August 2019



missio-Gast als Inspiration für die Glaubenskommunikation im katholischen Nord(ost)en Deutschlands

In diesem Jahr empfängt das Erzbistum Hamburg als missio-Gast – im außerordentlichen Monat der Weltmission – Sr. Christine Mynsong MSMHC. Sie ist in Nordost-Indien als »Touring-Sister« unterwegs, reist von Gemeinde zu Gemeinde, lebt für ein, zwei Wochen im jeweiligen Dorf mit dessen Bewohner_innen, leistet ganzheitliche Hilfe, unterrichtet Katechese und organisiert die Glaubensweitergabe vor Ort.

Nutzen Sie die einmalige Chance, im Gespräch und Austausch von ihren Konzepten und Erfahrungen zu profitieren. Melden Sie sich bitte alsbald beim missio-Diözesanreferenten Dr. Michael Becker – Tel. (040) 24877-355, becker@erzbistum-hamburg.de – und nehmen Sie Terminabsprachen vor!

Die Einladung mit weiteren Informationen finden Sie hier



Seemannsmission bringt Rosenkränze auf Große Fahrt

Möchten Sie ihre alten Rosenkränze zu neuem Leben erwecken und sie um die Welt reisen lassen? Stella Maris, die katholische Seemannsmission, macht es möglich.

Die Seemannsmission unterstützt Seeleute nicht nur durch praktische Hilfen wie etwa Fahrdienste in die Stadt oder Internet, sondern auch in seelsorglichen Anliegen. Dabei verschenkt sie mitunter Rosenkränze an Seeleute – und lädt so ein zum Gespräch mit Gott.

Unterstützen Sie dies, indem sie ihre älteren, nicht mehr genutzten Rosenkränze oder ihren Zweit- bzw. Dritt-Rosenkranz der Seemannsmission überlassen, gern ergänzt um eine persönliche Geschichte.
Informationsflyer, eine Sammelbox und Umschläge finden sie in ihrer Kirche. Einen Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier



Theolog_innen in Medien – Ausbildungsprogramm des ifp

Wer Medien als Kirchort nutzen möchte, sei auf das Ausbildungsprogramm des ifp hingewiesen, das seit fast 40 Jahren Einführungsseminare in die journalistische Arbeit für Theolog_innen anbietet. Ein spezieller Kurs wendet sich 2020/21 einmal mehr bewusst an engagierte Seelsorgerinnen und Seelsorger, die die (neuen) Medien nutzen wollen, um den Menschen ihren Dienst und die Botschaft des Evangeliums anzubieten. Er vermittelt Grundlagen des journalistischen Handwerkszeugs.

Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier



Hinweise weiterer Anbieter

Informationen zu einem Kongress für Haupt- und Ehrenamtliche in Leitungsfunktion im Jahr 2020 finden Sie hier

Informationen zu einem Seminar zum Thema »Religionsunterricht in digitaler Gesellschaft« finden Sie hier

Informationen zu Veranstaltungen im Kloster Nütschau finden Sie hier

Informationen zu Veranstaltungen der Katholischen Akademie finden Sie hier

Informationen zu Veranstaltungen im Haus Damiano in Kiel finden Sie hier

Informationen zu einem Seminar der Kath. Pfarrgemeinde St. Sophien zum Thema »Lieben will gelernt sein!« finden Sie hier

Informationen zu »Dance in Response« im Kleinen Michel finden Sie hier

Die Vorankündigung zum Studientag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im September finden Sie hier

Informationen zu zwei Veranstaltungen der Domgemeinde St. Marien anlässlich des Ferienbeginns finden Sie hier

Informationen zu einem Workshop mit dem Kinderliederpädagogen Reinhard Horn finden Sie hier

Informationen zu einer Lesereihe zum Hebräerbrief im Kleinen Michel finden Sie hier