Startseite
Startseite

Stellenanzeigen der Katholischen Schulen im Erzbistum Hamburg


  • Stellenanzeigen filtern

Wir suchen ab 01.02.2021 eine/n

Beauftragte/r für Unterrichtsentwicklung (m/w/d) für die Katholische Schule Hochallee

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit (Hamburger Lehrerarbeitszeitmodell).

Das Erzbistum Hamburg ist mit seinen derzeit 21 Schulen sowie fast 7.400 Schülerinnen und Schülern der größte freie Schulträger in der Hansestadt. An den 12 Grundschulen, fünf Grund- und Stadtteilschulen, einer Stadtteilschule sowie drei Gymnasien unterstützen hochmotivierte Lehrerinnen und Lehrer die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen und religiösen Entwicklung. Sie stärken ihre Talente und Begabungen, schärfen ihr Verantwortungsbewusstsein und führen sie zu neuen Kompetenzen.

Alle katholischen Schulen sind staatlich anerkannt und unterrichten nach den Hamburger Bildungs- und Rahmenplänen. Sie verstehen sich in besonderer Weise als Schulverbund und arbeiten eng mit dem öffentlichen Schulwesen der Millionenmetropole zusammen.

Beschreibung der Organisationseinheit:

Die Katholische Schule Hochallee ist eine zweizügige Grundschule mit zwei Vorschulklassen in freier Schulträgerschaft des Erzbistums Hamburg. Die Betreuung der Vor- und Grundschüler erfolgt im Rahmen der GBS nach der Schule sowie in den Ferien.

Zurzeit werden 278 Schülerinnen und Schüler*innen von 14 Lehrer*innen unterrichtet. Zum Einzugsgebiet der Schule gehören im Wesentlichen die Stadtteile Harvestehude, Eppendorf, Winterhude und Hoheluft.

Die Schule arbeitet eng mit der zugehörigen Kirchengemeinde Sankt Elisabeth Harvestehude zusammen.
Die besondere Aufgabe der Schule ist es, die ihr anvertrauten Schüler*innen mit den Fundamenten des katholischen Glaubens vertraut zu machen und über den Religionsunterricht hinaus eine am katholischen Glauben orientierte Erziehung zu verwirklichen. Im Mittelpunkt der Erziehungs- und Bildungsarbeit steht die Orientierung an christlichen Normen und Werten.

Aufgabenbeschreibung

Beförderungsstellen stellen eine Ebene des mittleren Managements in Schulen dar. Die Schulleiterin/der Schulleiter legt den Aufgabenzuschnitt und Aufgabenschwerpunkte für diese Funktion schul- und schulformspezifisch nach außen transparent fest.

Als Verantwortliche/r für Unterrichtsentwicklung:

  • wirken Sie mit an der Planung und Durchführung interner Evaluation
  • erstellen Sie gemeinsam mit dem Kollegium / der Schulgemeinschaft Entwicklungsschwerpunkte resultierend aus der Bewertung der Ergebnisse
  • interner und externer Evaluationen
  • legen Sie gemeinsam mit dem Kollegium / der Schulgemeinschaft verbindliche Ziele für Schul- und Unterrichtsentwicklung fest, die allen Schüler*innen bestmögliche Bedingungen zum Lernen bieten
  • koordinieren Sie fächerübergreifende Unterrichtsarbeit
  • entwickeln Sie gemeinsam mit dem Kollegium digitalen Medieneinsatz für einen handlungs- und schülerorientierten Fachunterricht weiter
  • überarbeiten Sie die Grundsätze zu Lernkontrollen und zur Leistungsbewertung
  • ermitteln Sie den Fortbildungsbedarf im Kollegium
  • koordinieren Sie die Teilnahme an entsprechenden Kursen (Fortbildungen /Qualifizierungsmodulen) sowie die praxisnahe Umsetzung erhaltener Impulse (Synergieeffekte)

Ihr Profil

Sie verfügen über die Befähigung für das Lehramt Primarstufe (oder vergleichbare) und über umfassende unterrichtliche Erfahrungen und Fachkenntnisse.

Sie verfügen zudem über:

  • kommunikative und soziale Kompetenz
  • die Fähigkeit, gegensätzliche Anforderungen auszuhalten, zwischen unterschiedlichen Positionen zu vermitteln
  • die Fähigkeit, mit Konflikten konstruktiv umzugehen
  • die Fähigkeit und das Interesse, im Team zu arbeiten und Aufgaben zu delegieren
  • die Bereitschaft, innovative Entwicklungsprozesse konstruktiv zu initiieren, zu gestalten und zu begleiten
  • Kenntnis der gültigen Prüfungsordnung und Gesetzeslage
  • Organisations- und Planungskompetenz
     

Unser Angebot

  • Entgeltgruppe: TV-L 13
  • Eine herausfordernde Position mit Gestaltungsspielraum & Entwicklungspotential
  • Regelmäßige Fort- & Weiterbildungen sowie Coaching-Angebote, Zuschuss zum HVV-Ticket

Bewerberinnen und Bewerber, die solche Kompetenzen durch spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen – ggf. auch außerschulisch – und/oder durch Fortbildung erworben haben, werden gebeten, dies in ihrer Bewerbung zu dokumentieren.

Die gelebte Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche im Sinne der ACK setzen wir voraus.

Ihrer Bewerbung sind konzeptionelle Vorstellungen beizufügen.

Die Probezeit beträgt im Regelfall 18 Monate.

Kosten, die Ihnen durch die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch entstehen, können leider nicht erstattet werden.

Das Erzbistum Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Funktion ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen inkl. einer dienstlichen Beurteilung bis zum 07.01.2021, welche nicht älter als 3 Jahre ist, über das Bewerberportal. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Abteilung Schule & Hochschule

Herrn Tanju Kurt

Am Mariendom 4

20099 Hamburg

bewerbung-schule@erzbistum-hamburg.de

Tel. 040 248 77 – 10 11

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Bewerbung starten