Startseite
Startseite

Stellenanzeigen der Katholischen Schulen im Erzbistum Hamburg


  • Stellenanzeigen filtern

Wir suchen ab 01.02.2021 eine/n

Ausbildungsbeauftragte/n (m/w/d) für die Katholische Schule St. Paulus

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit (Hamburger Lehrerarbeitszeitmodell).

Das Erzbistum Hamburg ist mit seinen derzeit 21 Schulen sowie fast 7.400 Schülerinnen und Schülern der größte freie Schulträger in der Hansestadt. An den 12 Grundschulen, fünf Grund- und Stadtteilschulen, einer Stadtteilschule sowie drei Gymnasien unterstützen hochmotivierte Lehrerinnen und Lehrer die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen und religiösen Entwicklung. Sie stärken ihre Talente und Begabungen, schärfen ihr Verantwortungsbewusstsein und führen sie zu neuen Kompetenzen.

Alle katholischen Schulen sind staatlich anerkannt und unterrichten nach den Hamburger Bildungs- und Rahmenplänen. Sie verstehen sich in besonderer Weise als Schulverbund und arbeiten eng mit dem öffentlichen Schulwesen der Millionenmetropole zusammen.

Beschreibung der Organisationseinheit:

Die Katholische Schule St. Paulus ist eine Grund- und Stadtteilschule in zentraler Lage in Hamburg-Billstedt. Sie verfügt über eine dreizügige Grundschule mit zwei Vorschulklassen sowie eine zweizügige Stadtteilschule mit den Klassenstufen 5 bis 10. Zurzeit werden 655 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Zum Einzugsgebiet der Schule gehören vor allem die Stadtteile Billstedt, Jenfeld und Mümmelmannsberg. Die Schülerschaft ist sozial heterogen aufgestellt. Die Betreuung der Vor- und Grundschüler_innen erfolgt im Rahmen der GBS vor und nach der Schule sowie in den Ferien. Die Stadtteilschüler_innen der 5. bis 7. Klassen werden in einer gebundenen Form der Ganztagsschule unterrichtet. Die Schule liegt in direkter Nachbarschaft zur Kirchengemeinde und Kita St. Paulus. In den vergangenen Jahren hat das Erzbistum Hamburg mit großen Investitionen in Neubauten und Sanierungen optimale Bedingungen für das Lernen und Leben an diesem Schulstandort geschaffen.

Aufgabenbeschreibung:

Beförderungsstellen stellen eine Ebene des mittleren Managements in Schulen dar. Die Schulleiterin/der Schulleiter legt den Aufgabenzuschnitt und Aufgabenschwerpunkte für diese Funktion schul- und schulformspezifisch nach außen transparent fest.

Die Katholische Schule St. Paulus in Hamburg-Billstedt bietet aufgrund ihrer Langform ideale Ausbildungsmöglichkeit für Lehrerkräfte im Vorbereitungsdienst. Während des 18-monatigen Referendariats können die LiVs im Grundschulbereich, aber auch in der Sekundarstufe hospitieren und unterrichten. Der Verbleib an einem Standort kann das Zugehörigkeitsgefühl zu einem Kollegium unterstützen. Kolleginnen und Kollegen mit verschiedenster Fächerkombination haben bereits die Mentorenqualifikation durchlaufen oder bestreiten diese zurzeit. Im gesamten Kollegium zeigt sich eine große Bereitschaft zur Übernahme einer Mentorentätigkeit.

Um den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst eine bestmöglichste Ausbildung zu gewähren, bedarf es eines/r Ausbildungsbeauftragen, der/die während der gesamten Ausbildungszeit als Bindeglied und Ansprechpartner für Mentoren, LiVs, Schulleitung und an der Ausbildung beteiligten Institutionen fungiert und die oben aufgeführten Handlungsfelder ausführt.

Als Verantwortliche/r für die Ausbildung

  • Beraten und unterstützen Sie:
    • den Austausch mit Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, Studierenden sowie Mentorinnen und Mentoren
    • spontane Beratungssituationen und agiert in diesen professionell
    • Mentorinnen und Mentoren in Prüfungsangelegenheiten
    • im Einzelfall bei der Klärung von Konflikten
  • Kooperieren und koordinieren Sie:
    • Hospitationsbesprechungen im Kernpraktikum und im Vorbereitungsdienst exemplarisch und nach Bedarf mit
    • mit Lehrenden und Seminarleitungen anderer an Ausbildung beteiligter Institutionen
    • den inhaltlichen Austausch im Rahmen von Netzwerktreffen.
  • Sichern und entwickeln Sie die Ausbildungsqualität:
    • durch den Austausch zu Beobachtungs- und Reflexionsinstrumenten
    • am Ausbildungsende durch führ en von Auswertungsgespräche mit den Mentorinnen und Mentoren sowie den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst und erhebt die Zufriedenheit mit der schulischen Ausbildung
    • mit der Schulleitung geführter Bilanzierungsgespräche zur Sicherung und Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität

Ihr Profil

Sie verfügen über die Befähigung für das Lehramt an Primarstufe und/oder Sekundarstufe I und über umfassende unterrichtliche Erfahrungen und Fachkenntnisse.

Für diese komplexe Tätigkeit ist es zielführend, dass die Bewerberinnen bzw. Bewerber

  • umfassende Erfahrungen als Mentorin bzw. Mentor in der Ausbildungsbegleitung von Lehramtsstudierenden und Lehrkräften im Vorbereitungsdienst erworben haben
  • über Kenntnisse zum aktuellen Stand der Diskussion zur Lehrerbildung und über Kenntnisse zu den Lehrerbildungsphasen verfügen
  • über eine hohe kommunikative Kompetenz verfügen
  • systemisch denken und handeln und eine ausgeprägte Bereitschaft zur Kooperation und zur Übernahme von Steuerungsverantwortung mitbringen

Sie verfügen zudem über

  • die Fähigkeit, gegensätzliche Anforderungen auszuhalten, zwischen unterschiedlichen Positionen zu vermitteln
  • die Fähigkeit, mit Konflikten konstruktiv umzugehen
  • die Fähigkeit und das Interesse, im Team zu arbeiten und Aufgaben zu delegieren
  • die Bereitschaft, innovative Entwicklungsprozesse konstruktiv zu initiieren, zu gestalten und zu begleiten
  • Kenntnis der gültigen Prüfungsordnung und Gesetzeslage
  • Organisations- und Planungskompetenz

Unser Angebot

  • Entgeltgruppe: TV-L 13
  • Eine herausfordernde Position mit Gestaltungsspielraum & Entwicklungspotential
  • Regelmäßige Fort- & Weiterbildungen sowie Coaching-Angebote, Zuschuss zum HVV-Ticket

Bewerberinnen und Bewerber, die solche Kompetenzen durch spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen – ggf. auch außerschulisch – und/oder durch Fortbildung erworben haben, werden gebeten, dies in ihrer Bewerbung zu dokumentieren.

Die gelebte Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche im Sinne der ACK setzen wir voraus.

Ihrer Bewerbung sind konzeptionelle Vorstellungen beizufügen.

Die Probezeit beträgt im Regelfall 18 Monate.

Kosten, die Ihnen durch die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch entstehen, können leider nicht erstattet werden

Das Erzbistum Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Funktion ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 06.01.2021 über das Bewerberportal. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung: Abteilung Schule & Hochschule - Herrn Tanju Kurt, Am Mariendom 4, 20099 Hamburg

bewerbung-schule@erzbistum-hamburg.de - Tel. 040 248 77 – 10 11

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Bewerbung starten