Startseite
Startseite

Was die Bibel "Wunder" nennt...

Eine Lektor_innenschulung
Beginn: Sa, 15. Februar 2020 um 10:00 Uhr
Ende: Sa, 15. Februar 2020 um 17:00 Uhr
Beschreibung:
"Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind" heißt es in Goethes "Faust" - ein Diktum, das zum geflügelten Wort geworden ist. Die Bibel (Altes wie Neues Testament) ist voll von Wundern, Zeichen und Machttaten Gottes. Braucht der Glaube die Wunder, um sich seiner sicher zu sein? Oder sollten wir versuchen, die biblischen Wunder wegzuerklären? Sind die neutestamentlichen Wundererzählungen im übertragenen Sinne, also rein spirituell zu deuten?
Am Nachmittag wird P. Elija wieder in die Lesepraxis einführen.
Referent/-in: Bruder Elija Pott OSB, Helmut Röhrbein-Viehoff

Veranstaltungsort:
Kloster Nütschau
Bildungshaus St. Ansgar
Schloßstr. 26
23843 Travenbrück
www.haus-sankt-ansgar.de


Kosten:
35,00 € Teilnahmebeitrag


Veranstalter:
Erzbistum Hamburg - Fachbereich für Ausbildung ehrenamtliche liturgische Dienste
Am Mariendom 4
20099 Hamburg

040-24877-331
040-24877-459
costaferreira-wolter@erzbistum-hamburg.de
Erzbistum Hamburg - Fachbereich für Ausbildung ehrenamtliche liturgische Dienste