Startseite
Startseite

Filme im Religionsunterricht

Beginn: Di, 11. Februar 2020 um 15:00 Uhr
Ende: Di, 11. Februar 2020 um 18:00 Uhr
Anmeldeschluss: Mo, 03. Februar 2020
Beschreibung:
Wer Filme sach- und themengerecht vorführt, ist anschließend mitten im Gespräch. Das Gesehene verbindet, regt an zum Austausch und zur Auseinandersetzung. Filme öffnen Augen und Ohren, Herz und Verstand. Das macht sie so attraktiv - etwa für den Einsatz im Religionsunterricht, bei Tagen der Orientierung und in Schulgottesdiensten.
Dabei müssen es nicht immer Jesus- und Heiligenfilme sein. Vielmehr gilt es, existentielle Fragestellungen, die in Filmen thematisiert werden, für den Religionsunterricht fruchtbar zu machen. Die Medienstellen halten eine große Auswahl vor, die es zu entdecken und auszuleihen gilt.

Dazu befassen Sie sich in dieser Fortbildung mit der religiösen und spirituellen Dimension von Kurz- und Spielfilmen. Praxisnah erhalten Sie Tipps für den gezielten Einsatz von Filmen, indem Beispiele präsentiert, Methoden erprobt und medienpädagogische und didaktische Konzepte vorgestellt werden (auf Wunsch auch technisches Know-how). Nicht zuletzt haben Sie die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen für Ihre Praxis vor Ort zu entwickeln.





Referent/-in: Dr. Thomas Kroll, Friederike Mizdalski

Veranstaltungsort:
Kath. Akademie
ASH
Herrengraben 4
20459 Hamburg



Veranstalter:
Erzbistum Hamburg - Referat Religionspädagogik in Schulen
Am Mariendom 4
20099 Hamburg

fortbildungschulen@erzbistum-hamburg.de