Startseite
Startseite-> Welttag der Armen 2019 - Begegnung rund um Kleinen Michel
Welttag der Armen 2019

Begegnung rund um Kleinen Michel

Weltweit hat Papst Franziskus den 17. November 2019 zum „Welttag der Armen" erklärt. Zu diesem Tag, der dieses Jahr unter dem Motto „Der Armen Hoffnung ist nicht für immer verloren" (Ps 9) steht, lädt die Katholische Akademie Hamburg zusammen mit der Pfarrei Sankt Ansgar/Kleiner Michel und der Hamburger Caritas von 11.30 bis 16.00 Uhr in den Kleinen Michel und die Katholische Akademie ein.

2019 begeht die katholische Kirche ihren dritten „Welttag der Armen". Im Erzbistum Hamburg erwartet die Besucher am 17. November ab 11.30 Uhr zunächst ein Gottesdienst im Kleinen Michel. Nach einem anschließenden Mittagsimbiss in der Unterkirche des Kleinen Michel stehen im Panoramaraum der Akademie „Variationen zum Thema Hoffnung" aus Literatur, Kunst und Musik auf dem Programm.

Ausgangspunkt für die Organisation der Aktivitäten zum Welttag der Armen ist das Projekt „Fratello Hamburg", eine Kooperationsinitiative der Hamburger Caritas, der Katholischen Akademie Hamburg und des Kleinen Michel. Maßgeblich gefördert ist „Fratello Hamburg" auch von der Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW). Im Rahmen dieses Projektes begegnen sich Menschen in prekären Lebenslagen und Menschen aus der gesellschaftlichen Mitte in regelmäßigen Abständen in der Katholischen Akademie und im Kleinen Michel. „Dass sich die Menschen auf Augenhöhe begegnen und sich gemeinsame Erlebnisse schaffen können", das ist der neuen Fratello-Projektkoordinatorin Béatrice Bossart ein besonderes Anliegen. Begegnungsformate wie am „Welttag der Armen" böten auch die große Chance, gegenseitige Vorurteile abzubauen, so Bossart.

www.fratello-hamburg.de