Startseite
Startseite-> Weihrauch-Challenge - Das Erzbistum in Weihrauch hüllen
Weihrauch-Challenge
Bildquelle: Erzbistum Hamburg

Das Erzbistum in Weihrauch hüllen

Die Online-Redaktion des Erzbistums Hamburg ruft Messdiener auf, Videos zu schicken: Sie sollen ein Weihrauchfass hin und her schwingen. Eine auf den ersten Blick merkwürdige Idee, die aber ankommt. Nicht nur hier im Norden.
Messdiener wissen, wie schnell man manchmal in der Sakristei die Hand vor den Augen nicht mehr sieht. Aber das ganze Erzbistum in Weihrauch zu hüllen, scheint dann doch eine unmögliche Aufgabe. Nicht aber, wenn man die Idee virtuell begreift.

Die Online-Redaktion des Erzbistums Hamburg tat das und plant nun mit der Hilfe aller Ministranten das Bistum digital in Weihrauch zu hüllen. Messdienergruppen sind aufgerufen, kleine Videos einzuschicken, die später zu einem großen zusammengefügt werden. Wichtig dabei: Das Weihrauchfass muss, geschwenkt werden.
Das Video, das zum Aufruf für die „Weihrauch Challenge" (englisch: Herausforderung), veröffentlicht wurde, ist ein Hit auf den Social-Media-Kanälen. Die Idee erklärt Christian Wode, verantwortlich für den Social-Media-Bereich: „Die Idee entstand spontan. Wir haben uns nicht hingesetzt und überlegt: Wie können wir jetzt eine besonders tolle Aktion starten? Sondern wir haben einfach versucht, die Interaktivität mit unseren Nutzern zu steigern."

Knapp 15 000 Menschen sahen das Video bereits. 

Die Strategie hat funktioniert. Innerhalb von 13 Tagen hatte das Video auf Facebook und Instagram zusammen knapp 15 000 Zuschauer. Schon lange versucht die Online-Redaktion, mehr Kontakt mit den Internetnutzern zu erreichen. Daher gehören Verlosungen, Rätsel und auch Fotowettbewerbe zum festen Bestandteil der Social-Media-Strategie.

Heutzutage sind diese Kanäle besonders für Jugendliche enorm wichtig. Umso entscheidender, dass Kirche hier präsent ist. Die Messdiener mehr in die Mitte zu nehmen, war schon länger geplant: „Sie üben einen wichtigen Dienst aus, der heutzutage nicht selbstverständlich ist. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Messdiener es schaffen, das Bistum in Weihrauch zu hüllen", sagt Christian Wode. „Sollte der Weihrauch weiter ziehen, wäre das natürlich toll." Denn auch andere Bistümer werben auf ihren Social-Media-Kanälen für die Aktion.

Eine Anleitung zum Video und wohin es geschickt werden muss unter: facebook.com/erzbistumhamburg und instagram.com/erzbistumhamburg