Startseite
Startseite-> Valentinstag - Segensfeiern nicht nur für Verliebte
Valentinstag
Bildquelle: www.heiligenlexikon.de / Joachim Schäfer

Segensfeiern nicht nur für Verliebte

Die Katholische Kirche verehrt am 14 Februar den Hl. Valentin als Patron der Liebenden. Der Märtyrer Valentin war im 3. Jahrhundert Bischof der italienischen Stadt Terni. Einer Überlieferung zufolge traute er römische Soldaten und ihre Bräute – gegen den kaiserlichen Befehl, wonach Soldaten unverheiratet sein mussten.

Zwei Tage vor dem Valentinstag, am Sonntag, 12. Februar, lädt Die Kirche Kleiner Michel (Michaelisstr. 5, Hamburg) um 19 Uhr zu einer Segensfeier für Paare und Einzelpersonen ein. Daran schließt sich um 20 Uhr ein Gottesdienst an. Die Predigt hält Jesuitenpater Martin Löwenstein. Weitere Infos unter www.valentinssegen.de im Internet.

Direkt am Valentinstag, 14. Februar, lädt die Pfarrei Seliger Johannes Prassek um 19 Uhr zu einem Valentins-Gottesdienst mit Segnung in die Heilig-Geist-Kirche Farmsen (Rahlstedter Weg 13) ein.

„Liebe feiern – sich segnen lassen", so lautet das Motto des Gottesdienstes am Valentinstag in der Kieler Pfarrei Franz von Assisi, am Dienstag, 14. Februar. Die Segensfeier beginnt um 18.30 Uhr in der in St. Nikolaus Kirche (Rathausstraße. 5).

Auch in St. Marien in Wedel (Feldstr. 15) wird am Valentinstag um 19.30 Uhr ein Segnungsgottesdienst für Verliebte gefeiert.

In Lübeck lädt die Katholische Kirche St. Bonifatius, zusammen mit der Familienbildungsstätte und der Ehe-, Familien- und Lebensberatung, am Samstag, 18. Februar alle Paare, die in diesem Jahr heiraten möchten, zu einem Besinnungsnachmittag ein. Beginn ist um 15.00 Uhr in St. Bonifatius (Wickedestraße 74). Infos und Anmeldung über das Pfarrbüro 0451/ 433 77.

 

(Foto: Jacopo Bassano: Valentin tauft Lucilla, um 1575, im Museo Civico in Bassano del Grappa; Quelle: Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon)