Startseite
Startseite-> Übertragung Schulgrundstücke - Mehr als 7 Millionen investiert
Übertragung Schulgrundstücke

Mehr als 7 Millionen investiert

Zur aktuellen Berichterstattung über die Übertragung von vier Grundstücken samt Schulgebäuden im Jahr 2008 durch die Stadt Hamburg an den damaligen Katholischen Schulverband Hamburg:

Seit der Rückübertragung durch die Stadt Hamburg im Jahr 2008 wurden insgesamt mehr als 7 Millionen Euro in die vier stark sanierungsbedürftigen Schulstandorte investiert. Die zukünftig notwendigen Instandhaltungs- und Investitionsmaßnahmen betragen an der Katholischen Schule St. Marien Eulenstraße 1,2 Millionen Euro, an der Katholischen Schule Neugraben 26,4 Millionen Euro sowie der Katholischen Schule Harburg Julius-Ludowieg-Straße 24,8 Millionen Euro. Diese Summen kann das Erzbistum Hamburg vor dem Hintergrund seiner bilanziellen Überschuldung nicht leisten. Eine Bebauung der Grundstücke für die Gewerbe- oder Wohnnutzung sowie ggf. Veräußerung zu marktüblichen Sätzen ist nach aktuellem Baurecht nicht ohne weiteres möglich.

Historischer Hintergrund

Die auf den Grundstücken der Katholischen Schule St. Marien Eulenstraße, der Katholischen Bonifatiusschule Wilhelmsburg sowie der Katholischen Schule Harburg Julius-Ludowieg-Straße befindlichen Schulgebäude wurden ursprünglich durch die katholischen Gemeinden errichtet, als Altona und Harburg noch zu Preußen gehörten. Die Gebäude der Katholischen Schule Neugraben wurden nicht von der katholischen Gemeinde errichtet. Die Katholische Bonifatiusschule Wilhelmsburg und die Katholische Schule Harburg Julius-Ludowieg-Straße sind Ende des 19. / Anfang des 20. Jahrhunderts von der Stadt Harburg als öffentliche konfessionelle Volksschulen übernommen worden. Die Katholische Schule St. Marien Eulenstraße ist auf Basis des preußischen Volkschulunterhaltungsgesetzes von 1906 auf die staatliche Gemeinde übergegangen.

Im Zuge des Groß-Hamburg-Gesetzes von 1937 ist die Stadt Hamburg als Träger der Katholischen Schulen in Altona und Harburg in die Rechtsnachfolge eingetreten. Im Jahr 1939 hat der Staat sämtliche katholische Schulen geschlossen.