Startseite
Startseite-> Spitzengespräch - Heße und Albig im Kloster Nütschau
Spitzengespräch
Bildquelle: Erzbistum Hamburg / Ralf Adloff

Heße und Albig im Kloster Nütschau

Zu einem Spitzengespräch haben sich der Hamburger Erzbischof Dr. Stefan Heße und der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig im Kloster Nütschau bei Bad Oldesloe getroffen. Dabei tauschten sie sich unter anderem zu aktuellen Fragen der Flüchtlingspolitik aus sowie zu den Entwicklungen in der katholischen Kirche vor dem Hintergrund des Zukunftsprozesses, den das Erzbistum Hamburg derzeit durchläuft.

Ferner nahmen an dem Spitzengespräch die für Kirchen zuständige Ministerin Anke Spoorendonk sowie die Leiterin des Katholischen Büros Schleswig-Holstein, Beate Bäumer, teil. Die Spitzengespräche sind im Vertrag zwischen dem Land Schleswig-Holstein und dem Heiligen Stuhl (Staatskirchenvertrag) vorgesehen und finden in der Regel einmal jährlich statt.