Startseite
Startseite-> Spendenaktion für Flutopfer - Erzbistum Hamburg überweist 50.000 Euro
Spendenaktion für Flutopfer
Bildquelle: www.dasein.bistum-trier.de / Antonius Joos, Barmherzige Brüder von Maria Hilfe

Erzbistum Hamburg überweist 50.000 Euro

Das Erzbistum Hamburg hat 50.000 Euro für die Flutopfer im Ahrtal überwiesen. Der Spendenaufruf des Erzbistums vor einem Monat erbrachte für betroffene Menschen der Flutkatastrophe im Südwesten Deutschlands rund 40.000 Euro. Weitere 10.000 Euro stammen aus Mitteln des Erzbistums. Das Geld wurde jetzt an die St. Laurentius Stiftung Ahrweiler überwiesen, die hilfebedürftige Menschen und Familien vor Ort unterstützt, indem sie Lebensmittel, Kleidung und Unterkunft zur Verfügung stellt.

„Es bewegt mich sehr, auf welch große Resonanz mein Aufruf gestoßen ist", sagte Generalvikar Ansgar Thim am Donnerstag, 26. August, in Hamburg. „Die Hochwasseropfer erhalten aus diesen Spenden eine direkte Unterstützung. Ich danke den Spenderinnen und Spendern für dieses großzügige Zeichen der Nächstenliebe in unserem Glauben". Das Geld stammt von Einzelspendern und aus Sonderkollekten in den Pfarreien des Erzbistums.

Angesichts der Spenden aus dem Erzbistum sagte Thomas Theis, Leiter des Zentrums für Stiftungen und Fundraising im Bistum Trier: „Danke für die Zeichen der Verbundenheit und dass Sie mit Ihrer großherzigen Unterstützung sowie Ihrer Gemeinschaft im Gebet den Menschen in den Hochwassergebieten beistehen. Denn neben der finanziellen Hilfe ist auch die Erfahrung von Gemeinschaft und die Verbindung durch das Gebet eine wichtige Stärkung."

powered by webEdition CMS