Startseite
Startseite-> Schule Hammer Kirche - Bildungsmesse Klimawandel
Schule Hammer Kirche
Bildquelle: Erzbistum Hamburg

Bildungsmesse Klimawandel

Polarforscher Grobe: Klimawandel wird eine Milliarde Menschen zu Klimaflüchtlingen machen

Full house in der Katholischen Schule Hammer Kirche: Mit Projekten und Experimenten, Schüler- und Experten-Vorträgen sowie Infoständen zahlreicher Kooperationspartner auf dem Markt der Möglichkeiten hat das Querschnittprojekt GeoSystemErde den Klimawandel auf die Tagesordnung gesetzt. „Der heiße Sommer 2018 wird in zwanzig Jahren ein ganz normaler Sommer sein. In fünfzig Jahren ist das dann schon ein kalter Sommer", verdeutlichte Polarforscher Prof. Dr. Hannes Grobe vom Alfred Wegener-Institut zu Beginn der Bildungsmesse Klimawandel die drastischen Auswirkungen steigender Temperaturen. „Bis zu einer Milliarde Menschen wohnen in oftmals fruchtbaren Küstengebieten. Mit einem Anstieg des Meeresspiegels und steigenden Temperaturen werden sich diese Menschen als Klimaflüchtlinge auf den Weg machen", warnt Grobe. Noch könne eine konsequente Verhaltensänderung das Schlimmste verhindern. Aber die Zeit spiele nicht für den Menschen, so Grobe.

Auf dem Markt der Möglichkeiten informierten sich die Besucher der Bildungsmesse im Anschluss an die mahnenden Worte des Polar- und Meeresforschers über konkrete Projekte zum Klimaschutz, zum Fairen Handel und zum umweltgerechten Verhalten im Alltag. Das Maritime Museum Hamburg, das Geotanium, das Archäologische Zentrum Hitzacker, das Archäologische Museum Hamburg, die Hamburg Messe, die Aqua Agenten und viele weitere Aussteller verdeutlichten das breite Aktions-Netzwerk, das GeoSystemErde-Projektleiter Hans-Martin Gürtler in den vergangenen Jahren aufgebaut hat. Das eigene Handeln überdenken und Veränderungen im Alltag vornehmen – die Bildungsmesse Klimawandel hat dafür einen wichtigen Impuls gesetzt.