Startseite
Startseite-> Partnerbistum Iguazú - Argentinien braucht Hilfe!
Partnerbistum Iguazú
Bildquelle: Archiv Erzbistum Hamburg / Erk Werner

Argentinien braucht Hilfe!

Wieder einmal steckt Argentinien in einer Krise. Die Inflation wird in diesem Jahr auf über 40 Prozent ansteigen, die Wirtschaft bricht ein, die Arbeitslosigkeit steigt an. Dazu leidet die Landwirtschaft unter einem Dürrejahr, die Sojaproduktion ist um 30 Prozent eingebrochen. Das betrifft auch die Menschen im armen Norden des Landes, also auch in der Partnerdiözese des Erzbistums Hamburg. Seit über 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem Erzbistum Hamburg und dem argentinischen Bistum Iguazú. Das Erzbistum Hamburg und private Initiativen unterstützt die Menschen in Iguazú auf vielfältige Weise. Gefördert werden unter anderem die Armenspeisung oder Projekte, die die Lebensperspektiven von Schülern oder landlosen Bauern verbessern sollen. In der gegenwärtigen Situation ist diese Hilfe nötiger denn je. Der Arbeitskreis Iguazú im Bistum ruft deshalb alle Katholiken auf: „Bitte helfen Sie den Menschen in unserem Partnerbistum!"

Hier finden Sie Informationen über die gemeinsamen Projekte und gleichzeitig Zugang zu unkomplizierten Spenden für das Partnerbistum Iguazú.

Weitere Auskunft gibt der Weltkirche-Referent des Erzbistums, Dr. Michael Becker, Tel. 040 / 248 77-355, E-Mail: becker@erzbistum-hamburg.de