Startseite
Startseite-> Nacht der Kirchen HH - 78.000 Besucher in 112 Kirchen
Nacht der Kirchen HH
Bildquelle: Erzbistum Hamburg / Ralf Adloff

78.000 Besucher in 112 Kirchen

Mehr als 78.000 Besucher kamen am Sonnabend zur "Nacht der Kirchen" in Hamburg. 112 Gotteshäuser, darunter 12 katholische Kirchen, hatten unter dem Motto "Glück" von 19 bis 24 Uhr zu 576 Veranstaltungen eingeladen. Eröffnet wurde das größte ökumenische Fest des Nordens von Bischöfin Kirsten Fehrs, Erzbischof Stefan Heße, Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) und Pastor Uwe Onnen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg.

Nach der zentralen Eröffnungsfeier auf der Hauptbühne, wurden an die Besucher „Glücks"-Bänder verteilt. Anschließend gab es in den vielen Gotteshäuser ein buntes Programm: Orgelmusik, Klassik, Jazz, Gospel, Lesungen, Theater, Musical aber auch Meditatives, sowie Gelegenheit zur Begegnung und zum persönlichen Gespräch.

In der Herz-Jesu-Kirche in Hamm sang der Eritreischer Gospel-Chor von Glück und Dankbarkeit. Im St. Marien-Dom wurden mit moderner Projektions- und Tontechnik spirituelle „Orte" wie das Taufbecken, das Apsis-Mosaik oder das Kolumbarium zum Leben erweckt und sinnlich erfahrbar gemacht. Mit einem Nachtgebet und einem Segen verabschiedete Erzbischof Stefan die Besucher am Ende der Langen Nacht der Kirchen.

(Fotos: Ralf Adloff)