Startseite
Startseite-> Menschen in Not - Hamburger Caritasstiftung verleiht Bachelorpreis
Menschen in Not
Bildquelle: www.caritas-hamburg.de

Hamburger Caritasstiftung verleiht Bachelorpreis

Die Caritasstiftung Hamburg – Menschen in Not hat den Bachelorpreis 2018 für herausragende Abschlussarbeiten in den Studiengängen Soziale Arbeit und Sozialpädagogik verliehen. Die Stiftung kooperiert bei diesem Preis mit sechs Hochschulen in Hamburg, Kiel, Bremen und Berlin.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg wurde Lukas Fischer mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Er hat an der Evangelischen Hochschule für Sozialarbeit und Diakonie Hamburg sexualpädagogische Konzepte für von Behinderung betroffene Kinder und Jugendliche analysiert. Ann-Marie Sander von der Kath. Hochschule für Sozialwesen Berlin erhielt den 2. Preis und Julien Thiele von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg wurde für seine Bachelorarbeit mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Der 1. Preis ist mit 1.000 Euro dotiert, die beiden weiteren Preise mit jeweils 500 Euro.

Die Caritasstiftung verleiht den Bachelorpreis seit 2010 jährlich, um Studenten für eine wissenschaftliche Bearbeitung sozialer Fragen zu fördern.

Caritasstiftung Hamburg – Menschen in Not:
Die Caritasstiftung Hamburg – Menschen in Not wurde im Jahr 2009 gegründet. Die Stiftung unterstützt Einrichtungen, Dienste und Projekte in Hamburg, die der Bekämpfung von Armut und Obdachlosigkeit, der Stärkung der Familien, der Integration von Migranten sowie der Förderung des ehrenamtlichen und freiwilligen Engagements dienen.

www.caritas-hamburg.de

Foto (v.l.n.r.): Julien Thiele (3. Preis), Ann-Marie Sander (2. Preis), Lukas Fischer (1. Preis)