Startseite
Startseite-> „Mensch der Versöhnung“ - Weihbischof Eberlein würdigt Rabbiner Wolff
„Mensch der Versöhnung“
Bildquelle: Archiv Erzbistum Hamburg

Weihbischof Eberlein würdigt Rabbiner Wolff

Als „Mensch der Versöhnung" hat Weihbischof Horst Eberlein den heute (8. Juli) verstorbenen früheren Landesrabbiner William Wolff gewürdigt. Wolff habe nie das vertiefen wollen, was zwischen Christen und Juden spaltend wirke, sondern immer auf Versöhnung gesetzt. Weiter habe ihn eine große Freiheit im Denken und Sprechen ausgezeichnet. Eberlein hob weiter Wolffs Wahrhaftigkeit, Bescheidenheit und seine „innere, tief verankerte Fröhlichkeit" hervor. „Mir persönlich hat er die Welt des jüdischen Glaubens neu erschlossen", so der Weihbischof. Er erinnerte daran, dass Wolff noch im hohen Alter Russisch gelernt habe, um den Menschen den Glauben in ihrer Muttersprache nahebringen zu können.