Startseite
Startseite-> Märtyrergedenken - 76. Todestag der Lübecker Märtyrer
Märtyrergedenken

76. Todestag der Lübecker Märtyrer

Am kommenden Sonntag (10. November 2019) jährt sich der Tag der Hinrichtung der Lübecker Märtyrer zum 76. Mal.
Aus diesem Anlass finden in diesen Tagen zahlreiche Veranstaltungen statt, die übersichtlich im Flyer zu finden sind.

Zur Todesstunde der Lübecker Märtyrer feiert Erzbischof Dr. Stefan Heße einen Gedenkgottesdienst in der Propsteikirche Herz Jesu (Parade 4, Lübeck). Der Gottesdienst beginnt am Sonntag um 18 Uhr.

In der Kirche Kleiner Michel (Michaelisstraße 5, Hamburg) beginnt am Sonntag (10. November) um 21 Uhr eine ökumenische Vigil im Gedenken an die Lübecker Märtyrer mit Hauptpastor Jens-Martin Kruse und Pater Philipp Görtz SJ.

Stichwort „Lübecker Märtyrer":

Die drei katholischen Kapläne Johannes Prassek, Hermann Lange und Eduard Müller wurden gemeinsam mit dem evangelischen Pastor Karl Friedrich Stellbrink am 10. November 1943 im Hamburger Gefängnis am Holstenglacis mit dem Fallbeil hingerichtet. Gemeinsam haben die vier Geistlichen sich mutig und in ökumenischem Geist gegen das nationalsozialistische Regime gewandt. Am 25. Juni 2011 wurden die drei katholischen Kapläne in Lübeck selig gesprochen, an den evangelisch-lutherischen Pastor wurde ehrend gedacht.
www.luebecker-maertyrer.de