Startseite
Startseite-> Licht aus Bethlehem - Friedenslicht ist in Hamburg angekommen
Licht aus Bethlehem

Friedenslicht ist in Hamburg angekommen

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist am 3. Adventssonntag in Hamburg angekommen. Das in der Geburtsgrotte Jesu entzündete Licht wurde zuerst per Flugzeug nach Wien gebracht und dort verteilt. Um 12.54 kam dann der ICE mit den Hamburger Pfadfindern im Hamburger Hauptbahnhof an. Hier wurde das Licht an die Pfadfindergruppen aus Schleswig-Holstein weitergegeben.

Anschließend fand in der Apostelkirche Eimsbüttel die Andacht mit dem Friedenslicht statt. Prominenter Gast war Hamburgs ehemaliger Sozialsenator Dietrich Wersich (CDU). Die Friedenslichtaktion steht in diesem Jahr unter dem Leitspruch "Auf dem Weg zum Frieden".

Im Rahmen der ökumenischen Reihe „Sehnsucht nach dem Anderen Advent" (Hauptkirche St. Petri, Hamburg), bringen die Pfadfinder am heutigen Montag, 18. Dezember, das Friedenslicht in die Andacht.

Das Friedenslicht wird seit 1986 in der Vorweihnachtszeit von einem Kind in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet. Seit 1994 kommt es auch nach Deutschland.

(Fotos: Ralf Adloff)