Startseite
Startseite-> Leben, Lieben, Lachen - Ökumenische Adventsreihe in St. Petri Hamburg
Leben, Lieben, Lachen
Bildquelle: Archiv EBHH / Ralf Adloff

Ökumenische Adventsreihe in St. Petri Hamburg

Eine Pause im Advent kann man ab Sonntag, 28. November in der evangelischen Hauptkirche St. Petri (Mönckebergstraße, Hamburg) einlegen. Bis zum 23. Dezember beginnt täglich um 17.15 Uhr, samstags um 15 Uhr, ein Impuls der ökumenischen Reihe „Sehnsucht nach dem Anderen Advent". Sie findet in den vier Adventswochen unter dem Motto „Leben, Lieben, Lachen, Leuchten" statt. Woche für Woche wird je eines der vier Worte aus verschiedenen Perspektiven betrachtet.

Gedankenanstöße geben im Laufe des Anderen Advents unter anderem Weihbischof Horst Eberlein (20. Dezember) und Bischöfin Kirsten Fehrs (14. Dezember). Von katholischer Seite sind ferner unter anderem dabei: Diakon Lutz Neugebauer, Beauftragter des Erzbistums für Notfallseelsorge, erscheint am 6. Dezember als Nikolaus, Nobert Hoppermann, „Berufsjeck", Kirchenmusiker und Referatsleiter Liturgie, gibt einen Impuls am 16. Dezember und der Direktor des Planetariums Thomas Kraupe am 19. Dezember.

Jeder Mittwoch ist ausschließlich der Musik gewidmet. Aber jede Veranstaltung wird auch musikalisch begleitet. Unter anderem treten bewährte Ensembles auf wie der Chor conSonanz am 17. Dezember und Thomas' Friends of Gospel am 5. Dezember. Mit dabei sind aber auch die Chöre der Katholischen Schule Blankenese am 6. Dezember und der Sophie-Barat-Schule am 16. Dezember. Und am 23. Dezember spielt ein besonderes Duo auf: Claus Everdiking, Theologe und stellvertretender Leiter der Medienabteilung im Erzbistum, an der Gitarre und Knut Dahlgaard, ehemaliger Professor für Betriebswirtschaftslehre und Personalmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg am Akkordeon.

Für alle Veranstaltungen gilt die 2G-Regel.
Der Eintritt ist frei. Ein Faltblatt mit dem Programm finden Sie hier.

powered by webEdition CMS