Startseite
Startseite-> Kirche und Geld - Erzbistum veröffentlicht Finanzbericht 2018
Kirche und Geld

Erzbistum veröffentlicht Finanzbericht 2018

Das Erzbistum Hamburg hat seinen Finanzbericht für das Jahr 2018 veröffentlicht. Die wichtigsten Zahlen: Im vergangenen Jahr standen dem Erzbistum rund 126,7 Millionen Euro aus Kirchensteuern und Kapitalerträgen zur Verfügung. Auf der Seite der Einnahmen sind als weitere große Positionen die öffentlichen Mittel insbesondere für die Hamburger Schulen in Höhe von 60,9 Millionen Euro sowie Schulgeld von 5,5 Millionen Euro zu nennen.

Von den verfügbaren Kirchensteuermitteln erhielten die Kirchengemeinden mit 32,0 Millionen Euro und die Schulen mit 19,0 Millionen Euro den größten Anteil. 7,3 Millionen Euro gingen an die Caritativen Dienste und weitere 2,3 Millionen Euro wurden für die katholischen Kindertagesstätten verwendet.

Der Bericht informiert detailliert über Einnahmen, Ausgaben und Vermögen des maßgeblichen Vermögensträgers der katholischen Kirche in Norddeutschland. Ebenfalls veröffentlicht werden die Finanzberichte der kleineren Körperschaften Erzbischöflicher Stuhl, Erzbischöfliches Amt Schwerin und Metropolitankapitel.

Die Berichte sind im Internet unter www.erzbistum-hamburg.de/finanzbericht zu finden.