Startseite
Startseite-> Katholische Kindertagesstätten - Religionspädagogische Fortbildung abgeschlossen
Katholische Kindertagesstätten
Bildquelle: Erzbistum Hamburg / A. Hüser

Religionspädagogische Fortbildung abgeschlossen

Wie können erste Glaubenserfahrungen gelingen? Religion im Kindergarten, das erfordert mehr als bunte Bilder zu biblischen Szenen malen. Seit zehn Jahren gibt es eine religionspädagogische Fortbildung für Erzieherinnen in katholischen Kindertagesstätten im Erzbistum Hamburg. Auch in diesem Jahr haben 19 Erzieherinnen diesen Kurs, der sich über ein ganzes Jahr erstreckt, absolviert. Am vergangenen Donnerstag stellten sie ihre Projekte vor – mit Themen „der rote Faden im Leben", die Bilderwelt der Psalmen entdecken oder „der Weg durch die Osterzeit". Am folgenden Tag bekamen sie in einer Feierstunde ihre Zertifikate. Und großes Lob von der Referatsleiterin Religionspädagogik in Kitas, Dr. Claudia Kolf van Melis und der Fachbegleiterin Prof. Dr. Christa Georg-Zöller aus Berlin. „Ein wunderbares Jahr", sei es gewesen, und die Projekte „toll und begeisternd."

In dem Jahr ging es nicht nur um Methoden und Praxis von religiösen Inhalten in der Kita. Am Anfang jeder Qualifizierung steht der Blick auf den eigenen Glauben und eigenen Glaubensweg – der für jeden Christen einmal klein angefangen hat.
Mehr zum Thema Religionspädagogik in Kitas.