Startseite
Startseite-> Juli 2019 - Neue Medien
Juli 2019

Neue Medien

Hier stellen wir Ihnen die zuletzt in den Ausleihbestand übernommenen audiovisuellen Medien vor - Filme, Anschauungsmaterial, CDs u.a.   Stand: 9. Juli 2019

  • Bilder, Materialkoffer, Spiele - 03.07.2019
    David und Goliat
    Petra Lefin. - München: Don Bosco, 2019. - Mappe mit Begleitheft (6 S.), 10 Figuren (laminiert), 5 Vorlagen A4 (Pappe), Materialmappe (Spielfiguren für die Erzählschiene)
    Schlagwörter: David; Goliat; 1. Buch Samuel 17,1-58; Erzählschiene
    Zielgruppe: Elementar Primar Kigr
    Geschichtenset für die Erzählschiene mit Erzählvorlage, 10 fertigen Figuren bzw. Kulissen und Kopiervorlagen für eigene Figuren. Die Figuren entsprechen den Bildern des gleichnamigen Karten-Sets für das Kamishibai.

     



    Anschauungsmaterial "Germanische Religion"
    Gottheiten, Weltbild, Mythen und deren Bedeutung für die heutige Zeit. - Hamburg, 2019. - 2 Unterrichtsmaterialmappen, 2 Bücher, 1 Magazin, 2 Materialmappen, 2 Filme, Runen, Holzsäule, Figur, Amulett, Räucherset und Poster in Umhängetasche, Materialtasche.
    Zielgruppen: Sek I Sek II Jarb Ewb
    Schlagwörter: Germanen; Germanentum; Germanenmission; Germanische Götter; Germanische Mythen; Edda; Irminsul; Runen; Midgardschlange; Yggdrasil; Weltenbaum; Thor; Wikinger; Asatru; Island; Heidentum; Rechtsextremismus; Game of thrones <Fernsehserie>; American gods <Fernsehserie>; Vikings <Fernsehserie>
    Die Materialtasche enthält 1 Schnellhefter "Anschauungsmaterial Religion der Germanen" mit Inhaltsbeschreibung und Erläuterungen (8 S.), die Unterrichtsmappe "Naturreligionen im Unterricht" sowie die Arbeitsblätter "Germanische Gottheiten und Weltvorstellungen" (4 S.). Texte und Hintergrundinformationen bieten: "Die Edda", "Die Götter und Mythen der Germanen" von Arnulf Krause, "Germanen und Wikinger" (GEO-Epoche Kollektion; 6), "Die Irminsul" (5 S., Text von Manfried Trelleborg) sowie die Mappe "Bedeutung und Einfluss der germanischen Götterwelt in der Gegenwart" (mit Texten des Deutschlandfunks, der Bundeszentrale für politische Bildung und terraner.de / 43 S.). Ferner die folgenden Filme: "Die Germanen" (ARD, 4x50min. auf 2 DVDs) und "Thor" (Kenneth Branagh, 2011). Als Anschauungsmaterial ist vorhanden: Ein Runenset (24 Holzrunen im Jutebeutel und ein Begleitbuch von Guy Ogilvy), eine 20cm hohe hölzerne Irminsul, eine 11cm hohe Zinnfigur "Thor", eine Midgardschlange (Amulett mit Band, 4,5cm Durchmesser), ein Räucherset (Stövchen, Kohle und Eichenrindenmischung) sowie ein Poster "Germanische Sagen" (70x70cm), das zugleich das germanische Weltbild (Yggdrasil / Weltenbaum) illustriert.
    Diese Materialtasche steht nur in Hamburg zur Ausleihe.
    Eine detaillierte Beschreibung aller Materialien finden Sie HIER.

  • CD- und DVD-ROM - 1.04.2019
    Keine aktuellen Neueinstellungen
       
  • CD's - 1.04.2019
    Aktuell keine Neuanschaffungen
       
  • Trick- und Spielfilme für Kinder - 1.05.2019
    - Keine aktuellen Neueinstellungen -
      
  • Spielfilme für Jugendliche - 3.07.2019
    Die Zehn Gebote für Jugendliche
    Stefan Ludwig. - Deutschland: FWU, 2019. - 37 min. (5+4+5+5min + Bonus): Begleitheft (FWU ; 4611425)
    Schlagwörter: Dekalog; Erstes Gebot; Viertes Gebot; Fünftes Gebot; Achtes Gebot; Heilig; Sport; Sinn des Lebens; Traum; Gewissen; Mutter-Sohn-Beziehung; Opfer; Opferbereitschaft; Ungewollte Schwangerschaft; Abtreibung; Rache; Mobbing; Cybermobbing; Vergebung; Schuld
    Dieser Sampler greift 4 der 10 Gebote auf und setzt sie in Relation zur heutigen Lebenswirklichkeit von Jugendlichen. Im 1. Film (1. Gebot) geht es um einen jugendlichen Skispringer, dem sein Sport immer "heilig" war und dadurch keine Zeit mehr für andere Menschen - vor allem seine Freundin - hatte. Als sie ihn verlässt, bricht für ihn eine Welt zusammen. In Film 2 (4. Gebot) muss sich ein junger Mann scheinbar zwischen einem Leben mit seiner Freundin im fernen Berlin und der Aufgabe dieses Traumes zugunsten seiner pflegebedürftigen Mutter entscheiden. Film 3 (5. Gebot) erzählt von einem jungen Mann, der sich von seiner Freundin trennt. Als sie ihm von ihrer Schwangerschaft erzählt, verlangt er, dass sie das Baby behält. Im 4. Film (8. Gebot) geht es um eine mögliche Rache einer jungen Frau an ihrer ehemals besten Freundin, die sie als Kifferin verleumdet und so um eine Ausbildungsstelle gebracht hat.
    Im Anhang geht der Theologe Dr. Roland Rosenstock auf Bedeutung und Entstehung der Zehn Gebote ein und nimmt insbesondere Stellung zu den 4 Geboten dieser DVD.
    Die 4 Filme haben eine Länge von je ca. 5 min., das Interview dauert insgesamt 18 min.
  • Spielfilme für Jugendliche und Erwachsene - 9.07.2019
    * Green book
    Peter Farrelly. - USA: Participant Media, 2018. - 124 + 13 min.
    Schlagwörter: Freundschaft; Rassismus; USA; Musik
    Im Jahr 1962 engagiert ein kultivierter schwarzer Pianist einen proletenhaften italienischstämmigen Chauffeur für eine Konzerttour durch die US-Südstaaten, wo Rassismus, Diskriminierung und Gewalt gegen Schwarze an der Tagesordnung sind. Die auf einer realen Begebenheit beruhende Tragikomödie skizziert die Annäherung und Freundschaft zweier gegensätzlicher Charaktere, ohne die bitteren Seiten, Zynismus, Hass und Häme, zu unterschlagen. Das von zwei herausragenden Darstellern und einem warmherzigen Humor getragene Road Movie skizziert einen Lernprozess in beide Richtungen, der Aktualisierungen meidet, aber die Verachtung des schwarzen Körpers schmerzhaft spürbar macht. - Sehenswert ab 14. - Quelle: film-dienst.

    Der Film wurde mit 3 Oscars ausgezeichnet (bester Film, bester Nebendarsteller und bestes Originaldrehbuch).



    * The Guilty
    Gustav Möller. - Dänemark: Ascot Elite, 2018. - 86 min.
    Schlagwörter: Schuld; Vergebung; Verantwortung; Versagen
    Ein Polizist in der Notrufzentrale von Kopenhagen nimmt den Anruf einer verängstigten Frau entgegen, die offenbar von ihrem Ex-Mann im Auto entführt wurde. Eigenmächtig versucht er, von seinem Telefonplatz aus den Wagen zu finden. Doch je tiefer er sich in diese Angelegenheit verwickeln lässt, desto mehr geraten seine moralischen Gewissheiten ins Wanken. Der auf engstem Raum spielende, höchst konzentrierte Thriller entwickelt seine enorme Spannung allein aus den dramatischen Entwicklungen am Telefon und dem fulminanten Spiel des Hauptdarstellers heraus. Vielschichtig nähert sich der Film dem Thema der Schuld, das auch dem Zuschauer den scheinbar sicheren Boden entzieht. - Sehenswert ab 16. - Quelle: film-dienst

    * Der große Trip
    Wild / Jean Marc Vallee. - USA: Fox Searchlight pictures, 2014. - 111 min.
    Schlagwörter: Freiheit; Unabhängigkeit; Selbstfindung; Identität; Sinn des Lebens; Erlösung; Wandern; Trauer; Trauerbewältigung
    Nach desaströsen Lebenserfahrungen, dem Tod ihrer Mutter und der an ihrer Heroinsucht zerbrochenen Ehe lässt eine junge US-Amerikanerin alles hinter sich und wandert zu Fuß auf dem "Pacific Crest Trail" monatelang durch den Westen der USA. Auf dieser Tour will die Aussteigerin ihre Gedanken und ihr Leben wieder ordnen. Obwohl sie auf die enormen Strapazen nicht vorbereitet ist, meistert sie alle Herausforderungen und Rückschläge. Das auf einem realen Erfahrungsbericht beruhende Drama einer Selbstfindung verzichtet zwar nicht ganz auf die Strukturen einer klassischen Erlösungsgeschichte, überzeugt aber dank seiner nüchternen, gleichwohl auch humorvollen Inszenierung. - Ab 12. - Quelle: film-dienst

    * Treppe aufwärts
    Mia Maariel Meyer. - Deutschland : Missing films, 2015. - 92 min.
    Schlagwörter: Spielsucht; Vorbild; Vaterrolle; Vater-Sohn-Beziehung
    Ein Taxifahrer in Berlin verbringt viel Zeit in Spielcasinos, um den Schuldenberg seines  spielsüchtigen Vaters abzutragen. Als unerwartet sein 16-jähriger Sohn, der bei Zockern Schulden eintreibt, vor der Tür steht, droht sein Konfliktmanagement außer Kontrolle zu geraten. Naturalistisch angelegtes Sozialdrama über generationsübergreifende Spielsucht. Das düstere Szenario vom unteren Rand der Gesellschaft zeichnet Berlin wie eine Kloake aus schattigen Tönen, fremden Sprachen und enervierenden Geräuschen, wobei die atmosphärische Tour de Force einen erstaunlichen Sog erzeugt, ohne die Figuren je einer platten Dramaturgie zu opfern. - Ab 16. - Quelle: film-dienst

     


  • Spielfilme für Erwachsene - 4.07.2019
    * Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses
    Yves Simoneau. - USA, 2007. - 127 min.
    Schlagwörter: Sitting Bull; Indianer; Widerstand; Selbstbewusstsein; Unterdrückung; Betrug
    Nach der Eskalation der Kämpfe zwischen amerikanischen Ureinwohnern und der Armee wird Senator Henry Dawes 1876 mit der Umsetzung eines Programms beauftragt, dass die Ureinwohner in die Gesellschaft integrieren soll, sie zugleich aber zur Aufgabe ihrer Traditionen zwingt. Das weckt den Widerstand von Häuptlingen wie Sitting Bull, die aber schließlich aufgeben und in Reservaten ein erbärmliches Leben fristen müssen. Fürsprecher der Indianer bemühen sich um eine Verbesserung der Zustände, werden jedoch immer wieder mit der Gleichgültigkeit der weißen Staatsvertreter konfrontiert. Umfassender, spannungsreicher Historienfilm ohne Schwarz-Weiß-Zeichnungen. Sorgfältig inszeniert und mit ausgezeichneten Darstellern entsteht ein differenziertes Abbild des Unrechts an den amerikanischen Ureinwohnern. - Ab 16. - Quelle: film-dienst
  • Dokumentarfilme für Kinder - 20.12.2018
    - Keine aktuellen Neueinstellungen -
          
  • Dokumentarfilme für Jugendliche - 20.12.2018
    - Keine aktuellen Neueinstellungen -
         
  • Dokumentarfilme für Jugendliche und Erwachsene - 3.07.2019
    Barock
    Architektur, Kunst, Musik, Malerei. - Deutschland: MedienLB, 2019. - 24 min.: Begleitblatt (MedienLB Kunst ; 46500914)
    Schlagwörter: Barock; Architektur; Kunst; Kunstgeschichte; Kirchenbau; Ludwig XIV <König von Frankreich>; Malerei; Musik; Absolutismus
    Einführung in das Zeitalter des Barock. Kapitel 1 erklärt wie es dazu kam und welche Auswirkungen der Barock auf den Kirchenbau hatte. Kapitel 2 ist der Politik - vor allem Ludwig XIV. - gewidmet. Im 3. Kapitel werden die Auswirkungen des Barock in Bau, Musik und Malerei aufgezeigt. Das letzte Kapitel behandelt das Leben im Barock (z.B. Feste) sowie den Untergang des Absolutismus.

    * RBG
    Ein Leben für die Gerechtigkeit / Betsy West. - USA: koch films, 2018. - 94 + 29 min.
    Schlagwörter: Bader Ginsburg, Ruth; Gerechtigkeit; Gleichberechtigung; Frauenrolle; Frauenrechte; Gericht; Gleichbehandlung; Vorbild
    Leben und Wirken der US-Juristin Ruth Bader Ginsburg, die 1993 als zweite Frau in den Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten berufen wurde. Der aus bewundernder Sicht konzipierte Dokumentarfilm zeichnet den beruflichen wie privaten Weg der Jura- Professorin nach, die mit ihren wegweisenden Urteilen eine juristische Gleichberechtigung der Geschlechter in den USA mit auf den Weg brachte. Trotz der allzu demonstrativen Huldigung an den Pop-Status der Rechtsgelehrten ist der Film ein hochinteressantes, zur Reflexion anregendes Porträt einer von ihrer Aufgabe geradezu besessenen Frau. - Sehenswert ab 14. - Quelle: film-dienst
  • Dokumentarfilme für Erwachsene - 04.06.2019
    - Keine aktuellen Neueinstellungen -