Startseite
Startseite-> Jugendliche rocken in Nütschau - Jugend-Glaubens-Festival im Kloster
Jugendliche rocken in Nütschau
Bildquelle: www.kloster-nuetschau.de

Jugend-Glaubens-Festival im Kloster

Bis zu 200 junge Leute werden am ersten Septemberwochenende zum Jugend-Glaubensfestival im Benediktinerkloster an der Trave erwartet. Erzbischof Stefan Heße wird einen besonderen Gottesdienst feiern.

Das Kloster Nütschau lädt Anfang September wieder zu seinem großen Jugend-Glaubensfestival „JuSt.Be." auf dem Klostergelände ein. Am langen Wochenende vom 6. bis 8. September werden bis zu 200 junge Leute erwartet, „die ihren Glauben feiern und erleben möchten", wie Bruder Lukas Boving sagt, der das Festival gemeinsam mit Lucia Keppke, Finja Barkemeyer und David Hinkelmann vom Jugendhaus St. Benedikt organisiert.

Denn das Geheimnis des Festivals ist die besondere Mischung aus Workshops zum Austausch über Glaube und Kirche, Gesprächsrunden und der abendlichen Live-Musik auf der Bühne am Jugendhaus. Am ersten Abend stehen die Formationen BESS3R aus Eutin, Leuchtfeuer der Stormarner Werkstätten und die Hips4Gyps aus Hamburg auf dem Programm. Tags drauf werden Captain Karacho aus Hannover, OH FYO aus Lübeck und The Funktries aus Hamburg bereits ab dem späten Nachmittag für ordentlich Stimmung sorgen. Wer gut bei Stimme ist, kann außerdem selbst an einem Chor-Workshop teilnehmen.

Diakonweihe im Rahmen des Festivals

„Unser Ziel ist, unseren Glauben für die Jugendlichen attraktiv zu machen. Glaube ist nicht von gestern. Glaube ist nicht, was mal gewesen ist, sondern das, was heute passiert. Christus wirkt hier und jetzt in jedem Einzelnen und das wollen wir den Jugendlichen mit auf den Weg geben", erläutert Bruder Lukas.

Ein ganz besonderes Ereignis in seinem Leben wurde nach reiflicher Überlegung auch mit ins Programm aufgenommen: Denn am Samstag, 7. September wird der Benediktiner in der Klosterkirche durch Erzbischof Stefan Heße zum Diakon geweiht. Der Gottesdienst beginnt um 16 Uhr. „Es geht darum, den jungen Menschen zu zeigen, was Berufung sein kann", sagt Bruder Lukas.

Ganz besonders ist diesmal auch die Werbekampagne, bei der auf den fünf Motiven authentische Jugendhaus-Besucher zu Wort kommen, deren Zitat mit einer Bibelstelle (beim Beispiel unten: die Hochzeit von Kana) verbunden wird. Das „M" oder „W" wird dabei jeweils als stilisiertes Nütschau-Logo dargestellt – als sympathisches Zeichen, das sich leicht wiedererkennen lässt.

(Text: Marco Heinen) 

Weitere Infos: www.kloster-nuetschau.de/justbe