Startseite
Startseite-> Interkulturelle Woche - Kulturen und Religionen „in der Platte“
Interkulturelle Woche
Bildquelle: www.interkulturellewoche.de

Kulturen und Religionen „in der Platte“

Am Sonntag, 19. September beginnt in Schwerin die 31. Interkulturelle Woche. Eröffnet wird mit einem Festgottesdienst um 11 Uhr im Garten der Petruskirche, Ziolkowskistraße 17. Es folgt um 14 Uhr ein einleitendes Grußwort des Oberbürgermeisters und Ansprachen der Vertreter verschiedener Religionen und Kulturen. Die Interkulturelle Woche findet in ganz Deutschland statt. In Schwerin dauert diese „Woche" einen ganzen Monat lang. Das Besondere in diesem Jahr: Die meisten Veranstaltungen sind in sozialen Brennpunkten der Stadt oder in Einrichtungen, die sich mit Randgruppen beschäftigen. So wird auch die Abschlussveranstaltung „Weißt du, wer ich bin?" in der „Platte" stattfinden. Wie in jedem Jahr lädt der Interreligiöse Dialog Schwerin dann zu einem Begegnungsnachmittag der Religionen ein, nämlich am Sonntag, 17. Oktober, von 16 bis 18 Uhr.
Dazwischen liegen zahlreiche Veranstaltungen, viele mit Beteiligung der Religionen. Mehrere davon sind im Laubhüttenzelt am Landtag, wo sich die jüdische Gemeinde vorstellt. Am Mittwoch, 22. September, wird Landesrabbiner Yuriy Kadnykow über das jüdische Leben in Mecklenburg-Vorpommern sprechen. 1 700 Jahre alt wird in diesem Jahr die Geschichte des Judentums in Deutschland.

Die katholische St. Andreas-Kirche lädt in einem Begegnungscafé zu einer Reise in den Orient ein (30. September 17-19 Uhr, Galileo-Galilei-Str. 22). Beim Caritas Fachdienst für besondere Lebenslagen (Große Wasserstr. 35) gibt es am 21. September um 10 Uhr ein interkulturelles Frühstück. Man kann ferner während der vier Wochen Musik hören, Fußball oder Volleyball spielen, boxen oder kochen. Oder eine Moschee besuchen. Auch der „Tag der Offenen Moschee" ist in jedem Jahr im Programm: Am 3. Oktober von 13 bis 16 Uhr in der Moschee „Al Salam", Von-Stauffenberg-Straße 29.

Text: A. Hüser

www.interkulturellewoche.de

Bundesweiter Auftakt zur Interkulturellen Woche 2021 in Rostock

Der bundesweite Auftakt der Interkulturellen Woche wird in diesem Jahr in Rostock gefeiert. Am Sonntag, 26. September 2021, wird die deutschlandweite Aktionswoche mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Einwohner_Iinnenfest offiziell eröffnet. Insgesamt sind in Deutschland rund 5.000 Veranstaltungen in mehr als 500 Städten und Gemeinden geplant, das Motto für 2021 lautet #offengeht.

Die Feierlichkeiten im IGA-Park Rostock beginnen um 11 U_Ihr mit dem Gottesdienst, an dem Christinnen und Christen aller Konfessionen mitwirken. Er wird geleitet von Bischof Tilman Jeremias, Weihbischof Horst Eberlein (Predigt) und Erzpriester Radu Constantin Miron. Im Anschluss an den Gottesdienst werden Vertrete_Innen verschiedener Religionen Grußbotschaften überbringen.

powered by webEdition CMS