Startseite
Startseite-> "Hand in Hand" - NDR-Benefizaktion bricht alle Rekorde
"Hand in Hand"
Bildquelle: www.Caritas-im-Norden.de

NDR-Benefizaktion bricht alle Rekorde

Die große Benefizaktion des Norddeutschen Rundfunks mit den Verbänden der Caritas und Diakonie in Norddeutschland zugunsten der Menschen, die von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen waren, schließt mit einem absoluten Rekordergebnis ab.

Noch nie in der zehnjährigen Geschichte der NDR-Benefizaktion wurde ein derart hohes Spendenergebnis erreicht. Schon bei der symbolischen Scheckübergabe im Landesfunkhaus Hamburg am 17.12.2020, eine knappe Woche nach dem "Spendenmarathon" stand mit über 4,8 Mio. Euro ein Rekordergebnis auf dem Scheck. Doch niemand der Beteiligten hatte erwartet, dass noch mehr als 1,5 Mio. Euro bis zu Schließung des Spendenkontos am gestrigen Sonntag (31.01.2021) hinzukommen würden.

Genau 6.439.301,17 Euro zeigte die Spendenuhr an, als die Aktion endete. Dutzende von Projekten der Diakonie und der Caritas in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern (also im Sendegebiet des NDR) wird dieser Betrag zugute kommen.

Großer Dank gilt zuerst den Spenderinnen und Spendern, die in schwerer Zeit Menschen in Not tatkräftig unterstützen wollten. Großer Dank gilt auch dem Diakonischen Werk als Partner in dieser Aktion sowie dem Norddeutschen Rundfunk, der so großartig und berührend über die tollen Projekte berichtet hat.
Großer Dank an alle Beteiligten. So können viele wichtige Projekte für Menschen in Not umgesetzt werden. Besonders wichtig ist uns, dass so viele Menschen in Not unterstützen möchten und bereit sind, dafür etwas abzugeben. Das ist ein großartiges Zeichen der Solidarität im Norden.
www.caritas-im-norden.de

Wer weiterhin für Projekte der Caritas spenden möchte, kann dies hier tun: www.caritas-im-norden.de/spenden.