Startseite
Startseite-> Gemeinsam die Stimme erheben - Feier des Pfingstfestes im Reformationsjahr 2017
Gemeinsam die Stimme erheben

Feier des Pfingstfestes im Reformationsjahr 2017

Evangelische und katholische Christen aus Norddeutschland wollen am Pfingstmontag (5. Juni 2017) in Schwerin gemeinsam der Reformation vor 500 Jahren gedenken. Unter dem Motto „Gemeinsam die Stimme erheben" laden sie zu einer ökumenischen Feier im Schweriner Dom und auf dem Marktplatz mit einem anschließenden Mahl unter freiem Himmel ein.

Erzbischof Dr. Stefan Heße (Erzbistum Hamburg) hebt aus diesem Anlass hervor: „Reformation – das ist heute ein ökumenischer Ruf, der an uns alle ergeht: sich immer wieder neu an Christus und seinem Evangelium zu orientieren." Landesbischof Gerhard Ulrich (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland) betont: „Wir sind gemeinsam auf dem Weg der Ökumene und wollen stärken, was uns vereint – in der Hoffnung, dass überwunden werden kann, was uns noch trennt." In die Feierlichkeiten eingebunden ist auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK).

Nach einer musikalischen Einstimmung (ab 10.30 im Dom) beginnt um 11 Uhr der Gottesdienst im Schweriner Dom. Vorgesehen ist dann eine Prozession zum Markt, auf dem Landesbischof Gerhard Ulrich und Erzbischof Dr. Stefan Heße predigen werden. Erwartet werden rund 1.000 Christen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Nach dem Gottesdienst wird zu einem gemeinsamen Essen auf dem Marktplatz eingeladen. Ministerpräsident Erwin Sellering wird eine Tischrede halten. Willkommen zu dem Christusfest sind aber nicht nur Gläubige, sondern alle Menschen, die mit Christen ins Gespräch kommen wollen.

Für die gemeinsame Mahlzeit an den etwa 100 Tischen auf dem Marktplatz werden aus den Kirchengemeinden Schwerins noch Tischgastgeber gesucht. Sie sollen die Gäste begrüßen und ins Gespräch bringen. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, Kontakt zu Heike Bäcker, Stabsstelle Presse und Kommunikation der Nordkirche, aufzunehmen (Tel.: 0385-20223114, E-Mail: heike.baecker@presse.nordkirche.de)