Startseite
Startseite-> Fronleichnamsgottesdienst - Tausende katholische Schüler auf dem Fischmarkt
Fronleichnamsgottesdienst
Bildquelle: Erzbistum Hamburg / Giuliani / von Giese

Tausende katholische Schüler auf dem Fischmarkt

Premiere an der Hafenkante: Gemeinsam mit Erzbischof Dr. Stefan Heße feierten am Fronleichnamstag mehr als 5.000 Schüler, Lehrer und Eltern der Katholischen Schulen in Hamburg einen Open-Air-Gottesdienst auf dem Fischmarkt. Pünktlich um 8.30 Uhr startete ein von Birgit Hasselbusch und Claus Everdiking moderiertes Vorprogramm – mit Talk, Liedern und Aktionen sowie der Vorstellung der Harburger „Schutzengel-Aktion" zum Erhalt der dortigen Grund- und Stadtteilschule.

Zum Gottesdienstbeginn begleiteten mehr als 50 Messdiener Erzbischof Heße zur Altarbühne. Der Chor der Sophie-Barat-Schule und die Band des Harburger Niels-Stensen-Gymnasiums übernahmen die musikalische Gestaltung.

In seiner Predigt verwies Heße auf die biblische Geschichte von der Speisung der 5000. „Jeder einzelne von Euch trägt Verantwortung für die Welt und die Schöpfung", erklärte der Erzbischof. Christen seien aufgefordert, Verantwortung für die Stadt, das Land und die Welt zu übernehmen. Als katholischer Flüchtlingsbischof dankte Heße ausdrücklich all denen, die sich in den Schulen um Flüchtlinge kümmern.

Das Fest Fronleichnam wird seit dem 13. Jahrhundert gefeiert. Das mittelhochdeutsche „Fronleichnam" meint „den lebendigen Leib des Herrn". Als Zeichen für die Gegenwart Christi in der Eucharistie wird die Hostie in einem Schaugefäß (Monstranz) während der Prozession mitgeführt. Fronleichnam ist in katholisch geprägten Bundesländern wie Bayern ein gesetzlicher Feiertag, in Hamburg jedoch nicht.

(Fotos: Giuliani / von Giese)