Startseite
Startseite-> Erzbischof bei WhatsApp - Bischofs-Nachrichten direkt auf's Smartphone
Erzbischof bei WhatsApp

Bischofs-Nachrichten direkt auf's Smartphone

© by WhatsBroadcast

Erzbischof Stefan Heße hat einen eigenen WhatsApp-Service. Damit möchte er vor allem jungen Menschen eine weitere Möglichkeit bieten, mit ihm ins Gespräch zu kommen: „Ich bin häufig in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg unterwegs. Die Begegnungen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen liegen mir sehr am Herzen. Sie können durch dieses Medium eine schöne Ergänzung erfahren", so Heße.

Junge Menschen sollen über WhatsApp unter anderem spirituelle Impulse direkt auf ihr Smartphone erhalten. Der WhatsApp-Kanal wird in unregelmäßigen Abständen bedient und greift auch aktuelle Anlässe auf, wenn es etwa um die Ankündigung einer Veranstaltung oder um ein besonderes Gebetsanliegen geht. Die über WhatsApp versendeten Nachrichten leben zudem von einer gewissen Spontanität.

Die Nachrichten von Erzbischof Stefan Heße können von allen WhatsApp Nutzern abonniert werden.

So funktioniert die Anmeldung:

  1. Nutzen Sie bitte nur den nachfolgenden Anmelde-Button auf dieser Website.
  2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Smartphone. Speichern Sie die Telefonnummer als neuen Kontakt z.B. unter dem Namen „Erzbischof Heße".
  3. Senden die angezeigte Nachricht an den neuen WhatsApp-Kontakt. Ihren Namen müssen Sie nicht nennen.
  4. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie ab sofort die Nachrichten des Erzbischofs auf Ihr eigenes Smartphone.
  5. Wenn Sie keine Nachrichten mehr wünschen, ist es ausreichend, sich mit der Nachricht „Stop" abzumelden.

Anmelde-Button:

© by WhatsBroadcast

Häufig gestellte Fragen

Beantwortet der Erzbischof alle Nachrichten und Fragen selbst?

Alle Impulse, Nachrichten und Fotos stammen von Erzbischof Stefan Heße selbst.
Die Beantwortung der Einzelfragen kann – immer nach Abstimmung mit dem Bischof – durch seinen persönlichen Referenten Max Niehoff erfolgen. Solche Nachrichten sind mit dem Kürzel (mn) versehen.

Was passiert mit meinen Daten?

Ihre Nummer wird ausschließlich für den WhatsApp-Service des Erzbischofs verwendet und anonymisiert in den Versandlisten gespeichert. Die Nummer wird nicht für anderen Zwecke gespeichert oder weitergegeben. Die WhatsApp-Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise können Sie der Seite www.whatsapp.com entnehmen. Der Erzbischof nutzt für das Versenden von Nachrichten den Service von www.whatsbroadcast.com. Datenschutzhinweise finden Sie hier: www.whatsbroadcast.com/de/content/messenger-marketing-datenschutz-updates-2018/ 

Warum nutzt der Erzbischof den Service von www.whatsbroadcast.com?

Mittlerweile hat der WhatsApp-Kanal über 1300 Nutzer. Mit dem Service ist das Handling der Versandlisten für das Versenden einer Nachricht erheblich einfacher.

Kostet der WhatApp-Kanal des Erzbischofs etwas?

Der WhatsApp-Service ist für Sie kostenlos.

Bekomme ich Werbung oder werden ich angerufen?

Nein. Ihre Telefonnummer wird nur für den oben beschriebenen Service genutzt.

Was kann ich tun, wenn ich keine Nachrichten erhalte?

Löschen Sie den bisherigen Chat aus WhatsApp und den Kontakt aus Ihrem Smartphone. Nutzen Sie die Anmelde-Buttons über die Website www.erzbistum-hamburg.de/whatsapp

Wie melde ich mich wieder ab?

Senden Sie dazu einfach eine Nachricht mit „Stop" (ohne Anführungszeichen) an uns. Ihre Nummer wird dann zeitnah aus dem Verteiler gelöscht.