Startseite
Startseite-> Erzbischöfliches Amt Kiel - Erzbischof Heße feiert zweites Sommerfest in Kiel
Erzbischöfliches Amt Kiel
Bildquelle: Erzbistum Hamburg / Ralf Adloff

Erzbischof Heße feiert zweites Sommerfest in Kiel

Erzbischof Dr. Stefan Heße hat am Mittwoch, 29. August, mit rund 100 Gästen sein zweites Sommerfest im Garten des Erzbischöflichen Amtes in Kiel gefeiert. Festredner war der Bundesminister a.D. und Ehrenvorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes Dr. h.c. Rudolf Seiters. In seinem Vortrag berichtete der damalige Kanzleramtsminister über die Zeit Mauerfalls und der deutschen Wiedervereinigung.

Erzbischof Dr. Heße erinnerte in seiner Begrüßung daran, dass auch das Erzbistum Hamburg ein „Kind der Einheit" sei. Das Erzbistum Hamburg war 1995 aus dem ehemaligen Bistum Osnabrück hervorgegangen und hängt eng mit der deutschen Einigung und der damit verbundenen kirchlichen Neuordnung im Bereich der früheren DDR zusammen.

Für den Erzbischof sei die „Einheit" auch geistlich ein sehr schöner Gedanke. „Ich persönlich als Bischof und wir als Kirche verstehen uns im Dienst an der Einheit der Menschen: der Menschen untereinander und der Menschen mit Gott", sagte Heße.

In seinem Grußwort hob Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) die besonderes guten Beziehungen zur katholischen Kirche im Land hervor. „Die lebendige Gemeinschaft, die Sie in Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Hamburg gerade als Angehörige der katholischen Diaspora pflegen, beeindruckt mich immer wieder", so Schlie.

(Fotos: Ralf Adloff)