Startseite
Startseite-> Dreikönigssingen 2018 - Landespolitiker in SH empfingen Sternsinger
Dreikönigssingen 2018

Landespolitiker in SH empfingen Sternsinger

Rund 1.300 Sternsinger sind in diesen Tagen als Heilige Drei Könige gekleidet in Schleswig-Holstein unterwegs. Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B+18 bringen die Mädchen und Jungen den Segen „Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammeln Spenden für notleidende Kinder auf der ganzen Welt.

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" heißt das Leitwort der diesjährigen Sternsingeraktion. Das Beispielland ist Indien. Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. 2017 sind allein in Schleswig-Holstein 249.625,93 Euro an Spenden zusammengekommen. Träger der Aktion sind der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger".

Höhepunkt der diesjährigen Aktion ist der Festtag der Heiligen Drei Könige (6. Januar) am kommenden Sonnabend.
Doch bereits am Freitag, 5. Januar 2018 erwarten hochrangige Landespolitiker die kleinen Majestäten.

Landtagspräsident Klaus Schlie und Ministerpräsident Daniel Günther luden zum traditionellen Sternsinger-Empfang in den Kieler Landtag ein. Um 11 Uhr sangen und segneten rund 50 Sternsinger vor dem Eingang (Treppe) des Landeshauses.

Bereits um 10:30 Uhr erhielt Ministerpräsident Daniel Günther in der Staatskanzlei Besuch von einer Sternsinger-Gruppe.

Sozialminister Dr. Heiner Garg erwartete um 13 Uhr im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren den Besuch von Sternsingern aus Süderbrarup.

(Bilder Marco Chwalek)