Startseite
Startseite-> Caritas im Norden - Neuer Caritasrat gewählt
Caritas im Norden
Bildquelle: Caritas-im-Norden / Rizvani

Neuer Caritasrat gewählt

Die 1. Vertreterversammlung des neuen Caritasverbandes für das Erzbistum Hamburg e. V. - Caritas im Norden - fand in den Räumen des Alten- und Pflegeheims Caritashaus Simeon zu Lübeck statt. Von 38 möglichen stimmberechtigten Mitgliedern der Vertreterversammlung nahmen weit über die Hälfte an der Versammlung teil.

Neben einigen vereinsrechtlichen Aufgaben (Entlastung des Caritasrates, Entgegennahme des bereits geprüften Jahresberichts für 2017) fiel der Versammlung vor allem die Aufgabe zu, die Mitglieder des Caritasrates für die Dauer von vier Jahren zu wählen.

Zehn angesehene und hochqualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten standen zur Wahl. Vier von ihnen waren bereits seit dem Tag des Zusammenschlusses Mitglieder des Caritasrates gewesen und wurden vom Erzbischof noch am 21.04.2018 für die Zeit bis zur satzungsgemäßen Wahl durch die Mitglieder der Vertreterversammlung ernannt. Die von Erzbischof Stefan ernannte Vorsitzende, Dr. Josephin von Spiegel, stand nicht zur Wahl und wird auch künftig als Vorsitzende des Caritasrates das höchste Aufsichtsgremium des Verbandes leiten. Weihbischof Horst Eberlein bleibt dem Caritasrat ohne Stimmrecht als geistlicher Begleiter assoziiert und erhalten.

Die von der Vertreterversammlung neu gewählten Mitglieder des Caritasrats sind:
Klaus Maurer (Hamburg), Sr. Katharina Mewes (Schwerin), Robert Piepel (Ratzeburg), Maria Schümann (Schwerin), Marcel Sonntag (Lübeck), Dr. Rembert Vaerst (Hamburg).

https://www.caritas-im-norden.de

(Foto: Die Mitglieder des neuen Caritasrats der Caritas im Norden sind (v.l.n.r.): Dr. Josephin von Spiegel (Vorsitzende), Dr. Rembert Vaerst, Maria Schümann, Robert Piepel, Sr. Katharina Mewes und Klaus Maurer. Ebenfalls gewählt wurde Marcel Sonntag (nicht im Bild). Weihbischof Horst Eberlein, geistlicher Begleiter der Caritas fehlt ebenso auf dem Bild.)