Startseite
Startseite-> Caritas-Sonntag 2019 - Digitale Medien bieten neue Chancen
Caritas-Sonntag 2019
Bildquelle: Caritas

Digitale Medien bieten neue Chancen

Im Zentrum des bundesweiten Caritas-Sonntags steht in diesem Jahr Schwerin. Dort eröffnet der katholische Wohlfahrtsverband diesen Tag und gibt bekannt, was die Caritas im kommenden Jahr besonders beschäftigen wird.

Im September ist Caritas-Sonntag. In jedem Jahr wird dieser Sonntag in einer anderen Stadt eröffnet. Dazu gehört die Vorstellung des Jahresmottos der Caritas. Es lautet in diesem Jahr: „Sozial braucht digital". Und der Ort der Präsentation ist diesmal Schwerin.
Das Motto „Sozial braucht digital" weist auf die sogenannten digitalen Medien hin, also die Arbeit an Computern und die Kommunikation über Smartphones und andere verwandte Geräte. Wer mehr über das Thema aus der Perspektive der Caritas wissen will, sollte an der Eröffnung teilnehmen. Denn dann wird Caritas-Präsident Peter Neher eine Einführung in das Thema geben. Die Eröffnungsfeier beginnt am Sonntag, 22. September um 10 Uhr mit einer heiligen Messe in der Propsteikirche St. Anna. Zelebranten sind neben Peter Neher auch Erzbischof Stefan Heße und Dekan Georg Bergner. Nach dem Gottesdienst geht es in einem Begegnungszentrum der Schweriner Caritas weiter und zwar im Café „Mama Chocolate" in der Friedrichstraße 3. Während der Feier werden ausgewählte Projekte vorgestellt, in denen die Caritas bereits die „Digitalisierung" in ihren Diensten anwendet. Für Speisen und Getränke sorgt der „Fachdienst besondere Lebenslagen". Die Caritas im Norden freut sich auf einige bekannte Gäste, darunter ist auch der Schweriner Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Mehr Informationen unter www.caritas-im-norden.de