Startseite
Startseite-> Auszeit im Alltag - Ökumenische Exerzitien in der Fastenzeit
Auszeit im Alltag

Ökumenische Exerzitien in der Fastenzeit

„Nächste Haltestille hier und jetzt" lautet das Thema einer ökumenischen Auszeit zur Fastenzeit. Der Titel beinhaltet die Worte „Halt/halten" und „Stille". Beides gehört zu Exerzitien dazu. Es geht darum, im Alltagstrubel inne zu halten und sich Freiräume zu schaffen, um sich selbst, den Mitmenschen und Gott zu begegnen. Der Titel und die Exerzitien in diesem Ringbuch spielen mit dem Wort „Halt" und seinen vielfältigen Wortkombinationen: Was gibt mir Halt, welche Haltung folgt daraus und wie wirkt sich das auf mein Verhalten aus?

Die vierwöchigen Exerzitien im Alltag werden in vielen Gemeinden angeboten. Unter anderem:

In der Schweriner Gemeinde St. Anna, Klosterstraße 13 um 15 Uhr oder abends um 18 Uhr. Ein Informationsabend findet am 13. März, 18.30 Uhr im „Haus der Caritas" (Klosterstraße 24) statt. Anmeldungen in der Pfarrei oder per E-Mail an: sr.katharina@pfarrei-sanktanna.de.

In Rostock starten die Exerzitien am 12. März um 19.30 Uhr in der St. Thomas Morus Gemeinde, Thomas-Morus-Straße 4. Anmeldungen per Mail: handy@herz-jesu-rostock.de oder per Tel. unter 0381 / 120 74 69 83.

In Kiel laden die Franziskanerinnen des Gästeklosters Haus Damiano jeweils mittwochs zu den anderthalbstündigen Andachten ein: am 13., 20. und 27. März sowie am 3. und 10. April (mit festlichem Abschluss und Mahl). Beginn ist immer um 16.30 Uhr. Information und Anmeldung per E-Mail an pforte@haus-damiano-kiel.de oder unter Tel. 0431 / 364 32 42.

Hier finden Sie Informationen zur Broschüre "Exerzitien im Alltag"