Startseite
Startseite-> Allerheiligen und Allerseelen - „Die Toten gehören zum Leben“
Allerheiligen und Allerseelen
Bildquelle: Jovi Waqa / unsplash.com / Jovi Waqa

„Die Toten gehören zum Leben“

Mit feierlichen Gottesdiensten in den Gemeinden des Erzbistums Hamburg begeht die katholische Kirche am Donnerstag, 1. November, das Fest Allerheiligen. Im Hamburger St. Marien-Dom beginnt der Festgottesdienst mit Weihbischof Horst Eberlein um 18.15 Uhr. Der Domchor singt die Missa „O quam gloriosum" von Tomas Luis de Vittoria.

Am Freitag, 2. November, feiert die katholische Kirche das Fest Allerseelen. Sie gedenkt an diesem Tag aller Toten. Um 15 Uhr beginnt im St. Marien-Dom ein Totengedenken. In einem „TrauerZeitCafé" besteht anschließend noch die Möglichkeit des Zusammenseins. Um 18.15 Uhr feiert Weihbischof Hans-Jochen Jaschke mit der Gemeinde ein Pontifikalamt.

An Allerheiligen erinnert die Kirche nicht nur an die offiziell heilig gesprochenen Frauen und Männer. Sie ehrt ebenso alle Menschen, die ihren Glauben unspektakulär gelebt haben. Heilige sind nach dem Verständnis der Kirche Gläubige, die ihr Christsein konsequent verwirklicht haben. Die katholische Kirche sieht in den Heiligen Fürsprecher bei Gott und Vorbilder im Glauben.

Gottesdienste in Dom und in den Propsteikirchen:

St. Marien-Dom in Hamburg:
Allerheiligen: 18.15 Uhr Pontifikalamt mit Weihbischof Horst Eberlein
Allerseelen: 15.00 Uhr Totengedenken, 18.15 Uhr Hl. Messe zu Allerseelen mit Weihbischof Hans-Jochen Jaschke
Gräbersegnung: Sonntag, 4.11.18, 15 Uhr: Friedhof Ohlsdorf (Kapelle 13) und Friedhof Öjendorf

Propsteikirche Herz Jesu in Lübeck:
Allerheiligen: 10.00 Uhr Hl. Messe, 19.00 Uhr Hl. Messe
Allerseelen: 19.00 Uhr Hl. Messe mit Totengedenken

Propsteikirche St. Nikolaus in Kiel:
Allerheiligen: 18.30 Uhr Hl. Messe
Allerseelen: 18.30 Uhr Hl. Messe

Propsteikirche St. Anna in Schwerin:
Allerheiligen: 19.00 Uhr Hl. Messe
Allerseelen: 19 Uhr Hl. Messe
Gräbersegnung am Sonntag, 4.11.18: 14.30 Uhr auf dem Waldfriedhof (Ökumenisch)