Startseite
Startseite-> Alle Infos - Aktuelles und Service
Alle Infos

Aktuelles und Service

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um die Medienstellen.
Grundlegende Informationen wie Benutzungsordnung, Ausleihfristen und Anfahrt ebenso wie alles Wichtige zu (Film-) Vorführrechten und den dazu notwendigen Lizenzen.

  • Aktuelles und Termine

    Schließzeiten zum Jahreswechsel:
    Die Medienstelle Hamburg bleibt zwischen den Feiertagen (27.-29.12.17) geschlossen. Ab Dienstag, 2.1.18 sind wir wieder für Sie da.
    Die Medienstelle Kiel schließt von Mittwoch, 20.12.17, bis einschließlich Mittwoch, 3.1.18.
  • MitarbeiterInnen

    Für eine individuelle Beratung stehen ihnen zur Verfügung:

    Medienstelle Kiel:
    Andrea Jungblut (Dipl.-Bibliothekarin)

    Medienstelle Hamburg:
    Richard Broch (Dipl.-Bibliothekar) und Etta Ehlers (Bibliotheksassistenz)
  • Medienangebot

    Im Bestand der beiden Medienstellen finden Sie

    - 20.400 Bücher, Arbeitsmappen und Zeitschriften
    - 3.100 Filme (DVD)
    - 1.680 CDs und CD-ROMs
    - 1.110 Bildmaterialien (Materialkoffer, Folien, Fotomappen, Puppen, Spiele, Kamishibai-Bildergeschichten u.v.a.)
    - 600 Diareihen (Bilderbuchkinos, Bibelgeschichten - nur noch in Kiel!)

    Veraltete Medienformen wie Hörkassetten und VHS-Filme sind bereits ganz oder teilweise aussortiert. Diareihen sind nur noch in der Medienstelle Kiel erhältlich und werden mittelfristig aus dem Bestand genommen.
  • Bestellungen, Gebühren, Versand

    Literatur- und Medienbestellungen
    sind auch telefonisch oder per Mail möglich und erreichen Sie dann per Post. Sie tragen lediglich das Porto für die Rücksendung.
    Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung - wenn möglich - Folgendes an:
    - Autor / Titel
    - Medienform (Buch, Video, Dia,...)
    - Ihre Adresse
    Natürlich sind auch "thematische" Bestellungen möglich. Geben Sie dazu bitte an:
    - Thema (möglichst genau definiert)
    - Zielgruppe (Alter, Klasse)
    - Medienform (Buch, Film, usw.)
    - Ihre Adresse
      
    Verlängerungen und Vormerkungen
    sind grundsätzlich - auch telefonisch oder per Mail - möglich. Bitte geben Sie bei einer Verlängerung Folgendes an:
    - Titel
    - Mediennummer (Kürzel "B...", "DVD...", "DR..." usw.)
    - ursprüngliches Rückgabedatum
    - Ihren Namen
    Vormerkungen, die nach spätestens einer Woche nicht abgeholt worden sind, werden gelöscht.
      
    Gebühren
    Die Ausleihe ist für jede(n) kostenlos.
    Gebühren fallen lediglich an für
    - Mahnungen (15 ct pro Öffnungstag und Medium zuzügl. Portokosten)
    - Ausleihe des Beamers
    - Kopien im Hause (5ct / Kopie)
    Näheres dazu in unserer Benutzungsordnung.
       
    Auslieferung und Versand
    Medien werden nur innerhalb des Erzbistums Hamburg per Post verschickt. In Ausnahmefällen ist ein Versand innerhalb Deutschlands möglich. Ein Versand ins Ausland findet nicht statt.
    Poster, Geräte und größere Materialkoffer werden aus Kosten- und Sicherheitsgründen nicht versendet. Näheres dazu in unserer Benutzungsordnung.
  • Ausleihfristen

    Die Ausleihfristen betragen für

    - Printmedien (Bücher und Zeitschriften): 4 Wochen
    - Audiovisuelle Medien (Filme, CDs, CD-ROM, etc.): 2 Wochen
    - Anschauungsmaterial (Materialkoffer, Spiele, etc.): 2 Wochen
    - Geräte: 1 Woche (zum Teil mit Gebühr)
  • Benutzungsordnung

    Hier finden Sie die ausführliche Benutzungsordnung für die Religionspädagogischen Medienstellen Kiel und Hamburg.



  • Vorführrechte und Lizenzen

    Die Filme in den Ausleihbeständen der beiden Medienstellen sind urheberrechtlich geschützt. Nicht alle Filme dürfen öffentlich aufgeführt werden. Lediglich die Filme, die mit dem Aufdruck "V+Ö" versehen sind, sind für den nichtgewerblichen Verleih und die nichtgewerbliche öffentliche Vorführung freigegeben.
    Alle anderen Filme - in den Medienstellen mit einem roten Punkt auf dem Cover gekennzeichnet - dürfen ausschließlich privat vorgeführt und nur mit Genehmigung des Rechteinhabers öffentlich gezeigt werden.

    Für alle weiteren Informationen hinsichtlich des Rechteerwerbs schauen Sie bitte auf unser "Merkblatt für öffentliche nichtgewerbliche Filmvorführungen".


  • Anfahrt

    Medienstelle Hamburg
    S-BAHN: Haltestelle Stadthausbrücke S1 und S3 (2 Minuten Fußweg)
    U-BAHN: Haltestelle Rödingsmarkt U3 (5 Minuten Fußweg)
    PKW: Am Haus stehen leider keine Parkplätze mehr zur Verfügung. Bitte benutzen Sie das nahegelegene öffentliche Parkhaus (250m).

    Medienstelle Kiel
    PKW:
    - Von der Autobahn (A 215)
    Am Autobahnende rechts abbiegen auf den Westring, vorbei an der Müllverbrennungsanlage (rechte Seite), unter dem Waldwiesenkreuz hindurch, dann unmittelbar vor der Fußgängerbrücke rechts in den Krusenrotter Weg und gleich links die Einfahrt hinein. Dort stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
    - Von Süden (B 4 und 404) und von Osten (B 76)
    Am Barkauer Kreuz Richtung A 215 auf den Theodor-Heuss-Ring, unter der Fußgängerbrücke hindurch, den Ring verlassen (Auffahrt zum Waldwiesenkreuz), im Kreisverkehr wenden und zurück auf den Ring, dann vor der Fußgängerbrücke rechts in den Krusenrotter Weg.
    - Aus dem Stadtzentrum:
    Sophienblatt - Hamburger Chaussee - Waldwiesenkreuz links ab auf den Theodor-Heuss-Ring, vor der Fußgängerbrücke rechts.

    BUS:
    Linien 501, 502 (Haltestelle "Waldwiese")
    Linien 61, 62 (Haltestelle "Krusenrotter Weg")
    Linien 41, 900, 901 (Haltestelle "Stormarnstraße")
  • Zielgruppen

    Wir wenden uns an

    - (Religions-) Lehrer/innen im schulischen und außerschulischen Bereich
    - Erzieher/innen
    - Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im pastoralen Dienst
    - Schüler/innen und Studierende
    - Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugend- und Erwachsenenbildung
    sowie an
    - alle Interessierten
  • Geschichte

    Seit 1975 gibt es Medienstellen in Hamburg und Kiel. Was damals in der Katholischen Akademie Hamburg beim Verband der römisch-katholischen Kirchengemeinden Hamburgs und der Religionspädagogischen Arbeitsstelle im Keller der Liebfrauenkirche in Kiel auf zwei Regalen begann, kann sich heute durchaus sehen lassen. 27.000 Medien aller Art stehen heute den Benutzerinnen und Benutzern zur Verfügung.

    Religionspädagogische Medienstelle Kiel

    Nach dem Start in den Kellerräumen der Liebfrauenkirche am Theodor-Heuss-Ring (im Süden Kiels) wechselte die Medienstelle ihren Standort ins Stadtzentrum. In der Muhliusstraße 67 nahe des "Kleinen Kiels" wurde sie in der 2. Etage des Answerushauses untergebracht, wo auch zahlreiche andere kirchliche Dienststellen ihren Sitz hatten.
    1985 entstand innerhalb der Medienstelle eine kleine Verkaufsstelle der Dombücherstube Osnabrück, die 1999 vom Ansgarverlag Hamburg und 2002 von Paulusbuch + Kunst Hamburg übernommen wurde. Im Mai 2008 musste die Verkaufsstelle leider geschlossen werden.
    Nach der Gründung des neuen Erzbistums Hamburg 1995 stand ein weiterer Umzug an. Im April 1996 zog die Medienstelle ins Erdgeschoss des neu eingerichteten Erzbischöflichen Amtes Kiel am Krusenrotter Weg 37 - in den Räumen des ehemaligen Franziskanerklosters. Am 1. Juni 1999 wurden die Medienstellen Kiel und Hamburg zu einer Diözesanmedienstelle zusammengefasst.
    Seit den Restrukturierungsmaßnahmen des Erzbistums 2004 / 2005 lautet die Bezeichnung für die Kieler Medienstelle "Religionspädagogische Medienstelle Kiel". Sie gehörte nun zusammen mit der Religionspädagogischen Medienstelle Hamburg zum Fachbereich "Religionspädagogische Medienstellen" im Referat Schule. Diese Zuordnung änderte sich zwischenzeitlich, als die neue Abteilung „Bildung“ aus der Taufe gehoben wurde.
    Der vorerst letzte Umzug der Kieler Medienstelle fand im Jahre 2012 statt, als das benachbarte Gemeindehaus umgebaut und der Gemeindesaal in der 1. Etage renoviert wurde. So erhielt die Medienstelle zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine angemessene Fläche zur Unterbringung des Bestandes. Auch die Regale und Ausleihtheke (System von Schulz Speyer Bibliothekstechnik) wurden erneuert.
    Nach der Auflösung der Abteilung Bildung im Herbst 2016 ist die Medienstelle nun Teil der neuen Abteilung „Schule und Hochschule“.

    Religionspädagogische Medienstelle Hamburg

    Seit 1974 gibt es die Medienstelle der Religionspädagogischen Arbeitsstelle Hamburg. Sie war zunächst zusammen mit der Bibliothek des Verbandes der römisch-katholischen Kirche in Hamburg in der Katholischen Akademie Hamburg untergebracht und der Schulabteilung zugeordnet. 1980 übersiedelte das Katholische Kirchenamt in die Danziger Straße 52 und somit auch Bibliothek und Medienstelle. Ein weiterer Umzug stand Ende Mai 1995 an, als die Medienstelle in der ehemaligen Schwesternwohnung der Borromäerinnen in der Danziger Straße 60a untergebracht wurde. Diese Übergangslösung dauerte glücklicherweise nur bis 1999 an. Dann bezogen die Medienstelle und die Diözesanbibliothek mit einem Bestand von ca. 40.000 Büchern neue großzügige und frisch renovierte Räume in der Katholischen Akademie, Herrengraben 4, 2. Etage. Aus der "Diözesanmedienstelle Hamburg" wurde am 1.1.2005 im Rahmen der Restrukturierungsmaßnahmen des Erzbistums die "Religionspädagogische Medienstelle Hamburg". Sie gehörte nun zusammen mit der Religionspädagogischen Medienstelle Kiel zum Fachbereich "Religionspädagogische Medienstellen" im Referat Schule. Diese Zuordnung änderte sich zwischenzeitlich, als die neue Abteilung „Bildung“ aus der Taufe gehoben wurde.
    Anfang Juni 2008 wurde der Eingang der Medienstelle zur Ludwig-Erhard-Str. 10 verlegt. Weitere sechs Jahre später stand die Komplettsanierung des gesamten Gebäudes der Katholischen Akademie an, so dass die Medienstelle nicht nur mehrere Monate schließen musste, sondern auch innerhalb des Hauses zum Haupteingang Herrengraben 4 verlegt wurde. Sie erstreckt sich nun über 2 Etagen, die über eine kunstvoll geschwungene Wendeltreppe miteinander verbunden sind. Auch hier wurden sämtliche Regale durch ein System der Firma Schulz Speyer erneuert.
    Nach der Auflösung der Abteilung Bildung im Herbst 2016 ist die Medienstelle nun Teil der neuen Abteilung „Schule und Hochschule“.