Startseite
Startseite-> Aktion Dreikönigssingen 2021 - Die Welt braucht eine frohe Botschaft
Aktion Dreikönigssingen 2021
Bildquelle: Zeichnung: Charlotte Pagel

Die Welt braucht eine frohe Botschaft

Die diesjährige Aktion Dreikönigssingen wird in Coronazeiten - wie so vieles - anders sein. Das Kindermissionswerk und der BDKJ haben dringend empfohlen, möglichst auf Hausbesuche zu verzichten. Zudem ist das Sternsingen 2021 bis zum 2. Februar verlängert worden. Der ausgeweitete Zeitraum soll den Kirchengemeinden und Gruppen helfen, auch unter schwierigen Bedingungen eine erfolgreiche Aktion durchzuführen.

Die Sternsinger-Teams in den Pfarreien haben sich sehr viele Gedanken gemacht und Ideen entwickelt, wie der Segen zu den Menschen gelangen kann. Erzbischof Stefan Heße ist dankbar für den Einsatz und die Kreativität und ermuntert dazu, die Aktion Dreikönigssingen kreativ und kontaktlos durchzuführen.

In einem Video richtet sich Erzbischof Heße an die Kinder und Jugendlichen:

„Liebe Sternsingerinnen und Sternsinger, in diesem Jahr ist dringend empfohlen worden, die Sternsingeraktion nicht so zu machen, wie in den Jahren davor, also nicht in die Häuser zu gehen. Wir müssen die Kontakte beschränken, um einander zu schützen.

Aber es gibt andere Wege, um den Segen von der Krippe zu den Menschen und in die Welt zu bringen, vor die Tür zu legen, in der Kirche auszulegen – kontaktlos und kreativ. Ihr werdet sicher tolle Ideen haben und auf Gedanken kommen, die ich gar nicht habe.

Und es geht darum, die Spende an die Kinder und Jugendlichen in der weiten Welt zu bringen, denen es nicht so gut geht. Ich bin dankbar, dass die Aktion stattfindet, aber anders als üblich: kreativ und kontaktlos. Ich wünsche Euch viel Kraft und Mut, viel Kreativität aber bitte, kontaktlos."

Hier finden Sie das Video

Unterstützen Sie die Sternsinger mit Ihrer Spende. In dieser Zeit brauchen sie Ihre Hilfe besonders: www.sternsinger.de/spendendose/

Weitere Informationen:

powered by webEdition CMS